Abacus Maschinenbau GmbH ausgezeichnet

Osnabrück. Abacus Maschinenbau GmbH aus Osnabrück erhielt den VR-Mittelstandspreis für die Entwicklung einer innovativen Drückmaschine, einem Gerät für ein Fertigungs-verfahren der Umformtechnik.

Geringer Energieverbrauch, verkürzte Rüst- und Fertigungs-zeiten, eine hohe reproduzierbare Fertigungsqualität, niedrige Wartungskosten sowie die einfache Bedienung sind wesentliche Merkmale der Drückmaschine, die das Unternehmen auf den Namen „Premo 600“ taufte. Nach mehrjähriger Entwicklungszeit hat der Osnabrücker Maschinenbauer Abacus seine Innovation in die Serienfertigung gebracht.

Die „Premo 600“ wurde ursprünglich auf die besonderen Qualitätsanforderungen der Herstellung von Reflektoren in der Leuchtenindustrie hin konzipiert. Doch in vielen anderen Einsatzbereichen kann die Technologie ihre Vorteile ebenfalls ausspielen: Zu den ersten Kunden gehört ein renommierter Markenhersteller, der hochwertige Isolierkannen und andere Haushaltsartikel in Stahl und Edelstahl produziert. „Spiegelnde Oberflächen bilden eine spezielle Herausforderung an die Blechumformung. Diese haben wir mit einigen Innovationen so gelöst, dass sie sich auch für den Einsatz für die Luft- und Raumfahrttechnologie und andere Anwendungen anbieten“, führte Diplom-Ingenieur (FH) Derk Weber bei der Preisvergabe aus, der die Abacus GmbH gemeinsam mit Diplom-Ingenieur (FH) Thorsten Beling leitet.

Gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern und den Handwerkskammern haben die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems den „VRMittelstandspreis Weser-Ems“ ausgeschrieben.

 Über 65 Unternehmen aus Weser-Ems haben sich um den mit drei Geldpreisen in Höhe von je 5.000 Euro dotierten VR-Mittelstandspreis beworben. Alle teilnehmenden Unternehmen zeichnen sich durch besondere Leistungen bei der Förderung des Nachwuchses, durch erfolgreiche Kooperationen mit anderen Betrieben, Gemeinschaftsprojekte mit Universitäten, Fachhochschulen oder anderen Institutionen, vorbildliche Marketingkonzepte, außergewöhnliche Maßnahmen zur Qualitätssicherung sowie technologische Erneuerungen oder auch durch beispielhafte Lösungen auf dem Gebiet des Umweltschutzes aus.

 Der fachkundigen Jury gehörten Vertreter der drei Industrie- und Handelskammern und der drei Handwerkskammern in Weser-Ems an. „Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass der Mittelstand mit seinen Innovationen das tragende Fundament der Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit in Weser-Ems und auch ein wesentlicher Arbeitsplatzmotor ist, denn es sind die kleinen und mittleren Unternehmen, wo überwiegend neue Arbeitsplätze entstehen“, unterstrich Geschäftsführer Harald Lesch von der Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems im Rahmen der Feierstunde in Bad Zwischenahn.

www.abacus-gmbh.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.