Marbach Pharmawerkzeug (Foto: Marbach)
Marbach Pharmawerkzeug (Foto: Marbach)

Spezielle Anforderungen erfordern spezielle Lösungen. Marbach liefert Spezialwerkzeuge für die Medizintechnik.

Der weltweit agierende Stanzformenhersteller Marbach ist bekannt für seine anforderungsgerechten Lösungen. Für Anwendungen in der Medizintechnik hat Marbach Spezial- Werkzeuge in seinem Portfolio, die gezielt für diesen Einsatz konzipiert wurden.
Die Anforderungen an Stanzwerkzeuge für die Medizintechnik sind sehr vielfältig: Nicht nur Präzision spielt eine maßgebliche Rolle. Auch die Themen Hygiene- und Reinraum zeigen, wie anspruchsvoll die Anforderungen im Medizinbereich sind.

Heilbronn – Michael Kiesel, Vertriebsleiter bei Marbach: „Unsere Spezialwerkzeuge für die Medizintechnik kommen bei vielen verschieden Anwendungen zum Einsatz: Wirkstoffpflaster, Tablettenblister, OP-Zubehör, Etiketten oder Umverpackungen für Feuchtpflaster werden mit solchen Werkzeugen hergestellt. Das sind alles Bereiche, in denen es sehr stark auf Hygiene und Präzision ankommt.“
Marbach setzt für die Medizintechnik Werkzeuge mit Vollstahlteilen, drahterodierten Grundplatten oder PMMA-Werkzeuge ein. Teilweise werden auch mehrere Technologien kombiniert. Das ist immer abhängig von den jeweiligen Kundenanforderungen. Dadurch, dass Marbach eine interne Metallbearbeitung mit eigenem Werkzeugbau hat, sind Bearbeitungstechniken wie Fräsen, Erodieren, Koordinatenschleifen und Rundbearbeitung schnell und flexibel durchführbar.
Durch seine jahrzehntelangen Erfahrungen in der Herstellung von Stanzwerkzeugen für die Medizintechnik besitzt Marbach viel Know-how. Beispielsweise werden spezielle Messmethoden eingesetzt, um bei Wirkstoffpflastern die korrekte Wirkstofffläche zu berechnen und das Werkzeug in genau der richtigen Größe zu fertigen. Marbach vermisst die produzierten Werkzeuge, optimiert diese und macht bei Bedarf Musterstanzungen mit dem Kundenmaterial. So ist sichergestellt, dass die Kunden ihr Werkzeug in der optimalen Ausführung und ready-to-use erhalten. Auch eine Bemusterung ist bei Marbach schnell möglich.
Kiesel weiter: „Im Vergleich zu herkömmlichen Rotations- oder vollgefrästen Werkzeugen sind unsere Werkzeuge für die Medizintechnik sehr schnell lieferbar und entsprechen den höchsten hygienischen Anforderungen. Auch im Preis sind unsere Lösungen im direkten Vergleich unschlagbar. Ein zusätzlicher Vorteil unserer Werkzeuge ist, dass sie sehr langlebig sind. Ein mehrmaliger Klingentausch ist möglich, eine Revision kann schnell und zuverlässig durchgeführt werden. Das ist für unsere Kunden eine optimale Lösung, da bei einem Neuwerkzeug eine Komplett-Validierung notwendig wird, die zeit- und kostenaufwendig ist.
Mit einem überarbeiteten Werkzeug entfällt diese Komplett-Validierung und es genügt eine Kurzprüfung.“
Marbach-Werkzeuge für die Medizintechnik werden von den Technik-Spezialisten des Heilbronner Stanzformenherstellers hergestellt.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.