Weidmüller gewinnt German Design Award 2013

 

Detmold. Weidmüller hat für seinen Spannungsprüfer Digi Check Pro den begehrten German Design Award in der Kategorie Industrial Goods erhalten. Aus mehr als 1.500 nominierten Produkten wählte die unabhängige Expertenjury insgesamt 90 ausgezeichnete Produkte aus. Vergeben wird der Preis vom „Rat für Formgebung“, in dessen Stiftung sich weltweit Designverantwortliche zusammengeschlossen haben, um gutes Design zu fördern.

Dass auch bei industriellen Gütern das Design eine Rolle spielt, zeigt die eigene Kategorie beim Wettbewerb für diese Produkte. Am professionellen Prüfinstrument von Weidmüller überzeugte dabei die Jury besonders die Kombination zwischen Funktionalität und Design, beispielsweise bei dem staub- und wassergeschützten Gehäuse. Das Gerät wird im industriellen Umfeld eingesetzt, um zum Teil sehr hohe Spannungen beispielsweise in einem Schaltschrank zu messen und gehört zur Grundausstattung jedes Elektroinstallateurs. „Der zweipolige Spannungsprüfer Digi Check Pro verbindet intelligentes Produktdesign mit normgerechten Prüffunktionen. Dank des großen Messbereichs von 5 bis 690V ist das Gerät universell einsetzbar“, lobte die Jury. Hervorzuheben sei dabei auch das patentierte Verrastungssystem der Prüfspitzen: es ermögliche schnelles und sicheres Prüfen mit nur einer Hand. „Ein professionelles Mechatroniker-Werkzeug, das ergonomischen wie ästhetischen Ansprüchen gleichermaßen gerecht wird. Schlicht. Einfach. Gut“, urteilte die Jury.

„Auf Basis der Bedürfnisse unserer Kunden entwickeln wir funktionale und zugleich ergonomische Werkzeuge. Diese Nutzenorientierung verbinden wir mit innovativem Design. Wir sind sehr stolz, dass auch praxiserfahrene Designexperten uns das bestätigen“, freut sich Dr. Christian Zimmermann, Leiter Business Unit Werkzeuge bei Weidmüller.

Auch wenn die Arbeit der Expertenjury abgeschlossen ist, bleibt es spannend, denn jetzt hat die designinteressierte Öffentlichkeit das Wort. Sie stimmt über den neuen Public’s Choice Award ab. Zur Wahl stehen alle 90 Winner und Gold-Gewinner. Wer sich am Voting beteiligen möchte, kann bis zum 30. November 2012 auf www.designpreis.de seine Stimme abgeben. Der Gewinner des Publikumspreises wird bei der Preisverleihung des German Design Award 2013, im Rahmen der internationalen Konsumgütermesse Ambiente am 15. Februar 2013 in Frankfurt am Main bekanntgegeben.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.