Verkaufsoffener Sonntag in Detmold Hohenloh

Detmold. 04.November 2012 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr: Der Förderverein Hohenloh e.V. lädt die Einzelhändler in Hohenloh und die Detmolder Bürger zu einem verkaufsoffenen Sonntag am Charles-Lindbergh-Ring ein. Im Rahmen einer Führung über den ehemaligen Fliegerhorst werden die Fortschritte der Entwicklung des Quartiers erläutert. Bei geeignetem Wetter erhalten die Besucher auch die Gelegenheit zu einer Proberunde auf dem neuen Fußballgolfplatz.

Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, findet in Hohenloh am Charles-Lindbergh-Ring ein verkaufsoffener Sonntag statt. Dies ist eine Gelegenheit für Interessierte, die Fortschritte der Entwicklung des wachsenden Stadtteils zu erkunden. Am Sonntag um 14:00 Uhr bietet der Förderverein Hohenloh e.V. eine sachkundige Führung unter Leitung des verantwortlichen Stadtplaners, Dipl. – Ing. Holger Behnke an. Startpunkt der Führung ist wieder einmal das ehemalige Wachgebäude am südlichen Eingang der ehemaligen Kaserne. Von dort geht es an dem Finanzamt für Großbetriebsprüfungen vorbei zu der Großbaustelle der Erweiterung des Gemeindepsychiatrischen Zentrums.

Durch den in den vergangenen Monaten vom Christlichen Schulförderverein Lippe e.V. in Zusammenarbeit mit der EUWATEC eGmbH wiederhergestellten Kasinogarten führt der Rundgang zur Solarsiedlung, in der zurzeit die letzten Grundstücke bebaut werden. Angrenzend an die Solarsiedlung unterstützt der Förderverein Hohenloh die natürliche Entwicklung eines siedlungsnahen Waldstücks zu einem grünen Klassenzimmer für die im Quartier ansässigen Kindergärten und Schulen.
An der Moritz-Rülf-Straße befindet sich eine weitere Großbaustelle, dort entsteht durch Umnutzung und Erweiterung der ehemaligen Offiziersunterkünfte eine Wohnanlage für betreutes Wohnen. An der Richthofenstraße ist im September das neue Quartier des Musikcollege OWL in einem denkmalgeschützten Gebäude eingeweiht worden.

Während des Rundgangs haben die Teilnehmer Gelegenheit, eines der noch leer stehenden Gebäude an der Richthofenstraße zu besichtigen und über die weitere Entwicklung des Gebietes zu diskutieren.
Von dem Kreisel im Norden der Richthofenstraße gelangt man zu dem repräsentativen Firmensitz der Firma Maaß Industriebau, die in dem Gewerbegebiet Hohenloh außerdem die Geschäftsgebäude für die Firmen Heil´s Babyexpress, empinio24 und Bartling Landtechnik errichtet hat. Vor kurzem feierte der hier ansässige toom Bau- und Gartenmarkt das 10 – jährige Jubiliäum eines Baumarktes an diesem Standort. Daneben erwartet der Möbelmarkt BOSS die Kunden an dem verkaufsoffenen Sonntag.

Das jüngste Mitglied des Fördervereins Hohenloh, der Soccerpark Detmold, beteiligt sich ebenfalls an dem verkaufsoffenen Sonntag. Die Kunden der Geschäfte am Charles-Lindbergh-Ring haben die Gelegenheit durch Geschick und Glück eine Scorecard für eine Proberunde an dem Sonntagnachmittag auf der neuen Fußballgolfanlage am Landeplatz zu erhalten.

Außer Information, sportlichem Wettkampf und Einkaufserlebnis erwartet die Besucher ein entspannender Sonntagnachmittag mit dem üblichen Speisen- und Getränkeangebot.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.