Die großen Fensterfronten und helle Innengestaltung der ELA Module kommen bei Mitarbeitern und Kunden gut an. - Foto: ELA
Die großen Fensterfronten und helle Innengestaltung der ELA Module kommen bei Mitarbeitern und Kunden gut an. - Foto: ELA

Vom Showroom zum Backshop: Nachhaltige Raumlösungen von ELA Container

Eine nachhaltige und bewusste Lebensgestaltung rückt immer mehr in den gesellschaftlichen Fokus. Auch Firmen sind angehalten, sich mit Nachhaltigkeitsthemen auseinanderzusetzen und ihre Produkte dahingehend zu überprüfen. „Bei ELA Container ist der Nachhaltigkeitsgedanke ein wesentlicher Teil der Unternehmens-DNA“, erklärt ELA Area Sales Manager Ralf Neelen. „Mit minimalem Ressourcen-Einsatz können wir unsere Allzweck-Containermodule jedem Raumbedarf anpassen und nach Kundenwunsch individualisieren. So haben ELA Mieträume immer mehr als sieben Leben.“

Bereits in ihr drittes Leben startete kürzlich eine Containeranlage auf dem Marktplatz in Haren. Der Backshop aus zwei längsseitig kombinierten ELA Premiumcontainern mit 36 Quadratmetern Nutzfläche dient als Interimslösung, während die eigentliche Filiale der Bäckerei Schäfer von Grund auf renoviert wird. „Diese Anlage wurde in der Vergangenheit auch schon als Infopoint und Showroom eingesetzt“, so Neelen. „Mit ihren bodentiefen Fenstern und kompakten Abmessungen eignet sie sich auch perfekt als Verkaufsraum.“

Während der Renovierungsarbeiten setzt die Bäckerei Schäfer auf einen Verkaufsraum aus ELA Containern. - Foto: ELA
Während der Renovierungsarbeiten setzt die Bäckerei Schäfer auf einen Verkaufsraum aus ELA Containern. – Foto: ELA

ELA Container lieferte die Module bezugsfertig ausgestattet mit Elektroinstallation, LED-Beleuchtung, Rauchwarnmeldern und Vinylboden. „Auf Wunsch richten wir die Module mit Elementen aus unserem Zubehörpool auch ein“, erklärt Neelen. Die Bäckerei-Mitarbeiter sind mit den ELA Räumen in anthrazitgrauer Außenlackierung und heller Innengestaltung zufrieden: „Wir fühlen uns wohl in unserem Container-Backshop und auch die Kunden nehmen die Übergangsfiliale gut an.“

Zwei Monate wird die Containeranlage als Verkaufsraum genutzt. Und danach? „Das wird sich zeigen“, sagt Neelen. Zunächst würden die Container zurückgebaut und am ELA Hauptsitz gereinigt und überprüft werden. „Es wäre vollstellbar, dass dieselben Container einzeln oder in Kombination mit anderen Modulen danach als Schule, Kindergarten, Bankfiliale, Büro oder Restaurant zum Einsatz kommen“, erklärt der Außendienstmitarbeiter. „Das ist das nachhaltige an unseren Produkten: Man kann sie immer wieder verwenden.“

____________________________________________________________________________

Der emsländische Familienbetrieb ELA hat seit 1972 den Mietservice und auch die Technik der Raumsysteme ständig weiterentwickelt. Mit über 40.000 transportablen Einheiten ist ELA Container der Spezialist, wenn es um mobile Räumlösungen in Containerbauweise geht. Ein eigener Fuhrpark von 100 Speziallastkraftwagen mit Ladekran gewährleistet einen sicheren Transport und eine fachgerechte Montage. ELA ist mit 17 Standorten und über 950 Mitarbeitern, darunter 40 mobile Fachberater, weltweit vertreten und stellt somit eine kurzfristige und schnelle Lieferung an jeden Ort sicher. Den jeweiligen ELA Ansprechpartner findet man auf der Website www.container.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.