HypoVereinsbank führt VideoIdent zur Online-Kontoeröffnung ein

Neukunden der HypoVereinsbank (HVB) können ab sofort online ein Girokonto eröffnen und sich dabei per VideoIdent direkt legitimieren. Der bislang notwendige Gang in eine Post- oder Bankfiliale entfällt damit, die Kontoeröffnung wird damit bequemer, schneller und sicherer. Neben einem PC mit entsprechender Internetverbindung benötigen Neukunden hierfür lediglich eine Webcam. Nach der Online-Kontoeröffnung erhalten sie einen persönlichen Berater in der „HVB Online Filiale“ und können sich dort bis zu 14 Stunden täglich unabhängig vom eigenen Aufenthaltsort persönlich beraten lassen.

Auf Wunsch können Neukunden nach der Online-Kontoeröffnung aber auch von einem Berater in einer der rund 340 HVB-Filialen betreut werden. Ohne sich erneut legitimieren zu müssen, können die Kunden nach der erfolgreichen Kontoeröffnung dann auch andere Produkte bei der HVB, wie zum Beispiel Depot oder Kreditkarte, in der Online Filiale oder in der Filiale vor Ort abschließen.

Beim neuen VideoIdent-Verfahren werden die Kunden zunächst Schritt für Schritt von einem Servicemitarbeiter telefonisch durch den Legitimationsprozess geführt bevor dann gemeinsam die Videoschaltung zur eigentlichen Identifikation per Personalausweis gestartet wird. Bereits nach etwa fünf Minuten ist die Identifikation abgeschlossen. Zur Datensicherheit erfolgt die Datenspeicherung nur bei der Bank.

„Nach dem erfolgreichen Start der Modernisierung unseres kompletten Filialnetzes und der Einführung weiterer Innovationen im Bereich Mobile Banking ist das VideoIdent-Verfahren ein nächster Schritt im Zuge unserer 2014 gestarteten Modernisierungsoffensive im Privatkundengeschäft. Bis Jahresende werden wir diese abschließen und bis dahin unseren Mix aus qualitativ aufgewerteten Filialen und modernen Beratungs- und Servicewegen so gestalten, dass er dem veränderten Kundenverhalten und dem technischen Fortschritt durch die digitale Revolution Rechnung trägt“, sagt HVB-Privatkundenvorstand Peter Buschbeck.

„Persönliche Beratung und Services können HVB-Kunden bereits heute unabhängig von Ort und Zeit auf allen Wegen in Anspruch nehmen“, so Buschbeck. Insgesamt investiert die Bank bis Ende 2015 über 300 Mio. Euro in die Neugestaltung von 340 Filialen, den Ausbau der „HVB Online Filiale“ sowie die Erweiterung der Mobile- und Online- Angebote.

Das die ersten umgesetzten Maßnahmen der Modernisierungsoffensive bei HVB-Kunden gut ankommt, zeigt eine aktuelle repräsentative Befragungen von etwa 35.000 Kunden: Neun von zehn Kunden bescheinigen der Bank, dass sie „ein sehr gutes Angebot bereitstelle, um Bankgeschäfte unabhängig von Ort und Zeit abzuwickeln“. Mehr als 80 Prozent der Kunden bestätigen zudem, dass das Angebot sehr gut sei, „um persönliche Beratung mithilfe moderner Technik in Anspruch zu nehmen“.

www.hvb.de/VideoIdent

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.