VdK-Präsidentin Verena Bentele (Foto: vdk)
VdK-Präsidentin Verena Bentele (Foto: vdk)

VdK-Präsidentin: VdK begrüßt geplante Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner

Drei Millionen Rentnerinnen und -rentner sollen ab 1. Juli 2024 einen Zuschlag zur Erwerbsminderungsrente beziehungsweise auf folgende Alters- und Hinterbliebenenrenten erhalten. Das hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mitgeteilt.

Dazu nimmt VdK-Präsidentin Verena Bentele wie folgt Stellung:
„Wir begrüßen sehr, dass sich nach so vielen Jahren doch noch etwas bei den Erwerbsminderungsrenten im Bestand bewegt. Seit 2014 mahnt der Sozialverband VdK hier Verbesserungen an. Das pauschale Verfahren ist gut. Gerecht und schnell umsetzbar. Auch die zwei Stufen sind sachlich richtig. Einen Zuschlag von 7,5 Prozent auf die Rente sollen alle erhalten, die zwischen 2001 und 1. Juli 2014 Erwerbsminderungsrente bezogen haben. Eine entsprechende Person mit einer Erwerbsminderungsrente von 800 Euro erhält somit künftig eine Rente von 860 Euro. Wer zwischen 2014 und 2019 Erwerbsminderungsrentner geworden ist, bekommt 4,5 Prozent mehr. Somit würde sich die Rente von einer Person von 800 Euro auf 836 Euro erhöhen. Auch Altersrentner, die zuvor Erwerbsminderungsrente bezogen haben, sollen berücksichtigt werden. Gleiches gilt für Hinterbliebenenrenten.
Über die Höhe des Zuschlags müssen wir im parlamentarischen Verfahren allerdings nochmal reden. Der VdK fordert einen Aufschlag von 15 beziehungsweise 9 Prozent, damit die Erwerbsminderungsrentner bei der Zurechnungszeit 1:1 gleichgestellt werden.
Zudem ist geplant, dass die Verbesserungen erst ab dem 1. Juli 2024 greifen. Das ist aus Sicht des VdK viel zu spät. Der VdK kämpft dafür, den Aufschlag auf die Erwerbsminderungsrenten schnellstmöglich einzuführen.“

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

2 Gedanken zu „VdK-Präsidentin: VdK begrüßt geplante Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner“

  1. Lieber VdK,
    bitte kämpft um höhere Zuschläge. Die geplanten sind viel zu niedrig. Das ist besonders für die Betroffenen wichtig, die keine soziale Hilfe bekommen, da die Rente zu hoch ist. Zuviel zum Sterben, zu wenig zum Leben🥴.
    Hier läuft gerade das gleiche wie beim Energiegeld. Ich hatte Hoffnung und habe dementsprechend gewählt. Im Moment bemerke ich nur hilflose Wut.
    Nebenbei, die Coronamaßnahmen trampeln auch über viele von uns hinweg. Schließlich sind wir oft chronisch Kranke und Risikopatienten.
    Beste Grüße Antje Bersiek

  2. Sehr gut, nur verstehe ich nicht warum es immer die Staffelung gibt.
    Bin selbst erwerbsgemindert seit 1.1.2019 und arbeite noch 5 Stunden täglich. Bin Mitglied Beim VdK und sage vielen Dank für eure Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.