Stefan Cink übernimmt Leitung der Business Unit NoSpamProxy bei Net at Work.

Stefan Cink leitet NoSpamProxy Business Unit bei Paderborner Net at Work

Security-Experte übernimmt Verantwortung für die Business Unit NoSpamProxy. Bisheriger Leiter Dr. Horst Joepen bleibt als Berater für strategische Aufgaben und neue Marktchancen für die Mail-Security-Lösung an Bord.

Net at Work GmbH, der Hersteller der modularen Secure-Mail-Gateway-Lösung NoSpamProxy aus Paderborn, gibt bekannt, dass der langjährige Produktmanager von NoSpamProxy und E-Mail-Sicherheitsexperte Stefan Cink zum Jahresbeginn die Leitung der Business Unit NoSpamProxy übernommen hat. Er folgt damit auf Dr. Horst Joepen, der mit seiner breiten Erfahrung als Geschäftsführer und Vorstand von IT-Unternehmen den Auf- und Ausbau der Business Unit seit 2015 vorangetrieben hat. Joepen unterstützt NoSpamProxy auch weiterhin als Berater für Strategie und wird neue Marktchancen öffnen.

Als Business Unit Manager berichtet Cink direkt an die Geschäftsführung und zeichnet verantwortlich für die Geschäftsziele hinsichtlich Profitabilität, Wachstum und Nachhaltigkeit. Weiterhin wird er maßgeblich an der Weiterentwicklung der erfolgreichen Produkt-Suite, die gerade zum dritten Mal als Champion in der Rubrik Mail-Security aus der unabhängigen Nutzerbefragung des Analystenhauses techconsult hervorging, beteiligt sein.

Cink begann seine Laufbahn bei Net at Work vor 20 Jahren als Systemingenieur und war zuletzt zwölf Jahre als Produktmanager für NoSpamProxy tätig. Er ist ausgewiesener Experte für E-Mail-Security. Im TeleTrust Bundesverband IT-Sicherheit e.V. treibt er den Ausbau der European Bridge CA (EBCA), einem Zusammenschluss einzelner, gleichberechtigter Public-Key-Infrastrukturen (PKIen) zu einem PKI-Verbund, voran. Für seine lebhaften und praxisnahen Vorträge zur E-Mail-Sicherheit und -Verschlüsselung auf verschiedenen Security-Konferenzen wurde er mehrfach als Best Speaker ausgezeichnet. Privat engagiert Cink sich im Freundeskreis des Krankenhauses Ndolage in Tansania sowie als Vorstand im Sportverein.

Dr. Joepen hatte die Aufgabe als Manager der Business Unit NoSpamProxy vor 5 Jahren als externer Berater übernommen und nun wie geplant an Stefan Cink übergeben. Neben seiner Tätigkeit für NoSpamProxy berät er StartUp-Unternehmen und ist als Business Angel aktiv.

„Unser NoSpamProxy-Geschäft brummt, weil die Kunden unsere innovativen Konzepte und Kundennähe schätzen. Allein im vergangenen Jahr konnten wir mehr als 2.000 neue Kunden gewinnen. Stefan Cink ist seit vielen Jahren ein führender Kopf hinter NoSpamProxy und wird mit seiner bekannten Leidenschaft den weiteren Ausbau unserer Business Unit für E-Mail-Security vorantreiben“, sagt Uwe Ulbrich, Geschäftsführer bei Net at Work. „Wir danken Horst Joepen für seine sehr erfolgreiche Aufbauarbeit und freuen uns, dass er auch weiterhin wichtige strategische Aktivitäten für die Produkt-Suite voranbringt. So geht es mit doppelter Schlagkraft in die Zukunft von NoSpamProxy.“

Weitere Informationen über die integrierte Mail-Security-Suite NoSpamProxy erhalten Sie hier: https://www.nospamproxy.de

Interessenten können NoSpamProxy mit telefonischer Unterstützung kostenlos testen: https://www.nospamproxy.de/de/produkt/testversion

Veröffentlicht von

Bernd Hoeck

Bernd Hoeck ist freier Journalist, Speaker und IT-Experte. Zu seinen Themenschwerpunkten gehören die Nutzung moderner IT-Technologien für innovative Geschäftsmodelle und zur Optimierung von Prozessen und die Bewertung aktueller IT-Trends. Er ist davon überzeugt, dass man komplexe Sachverhalte in der IT so beschreiben kann, dass die Nutzer und Zielgruppen deren Wert sofort erkennen können.

Sie erreichen Bernd Hoeck unter:

Bernd.Hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.