Die Crew des Eurowings-Erstfluges vom FMO nach Mallorca um Kapitän Erik Meidel (2.vl) wurde auf dem Vorfeld von Mathias Richter (l.)vom FMO-Marketing begrüßt. - Foto: FMO
Die Crew des Eurowings-Erstfluges vom FMO nach Mallorca um Kapitän Erik Meidel (2.vl) wurde auf dem Vorfeld von Mathias Richter (l.)vom FMO-Marketing begrüßt. - Foto: FMO

Touristische Sommersaison am FMO: Sechs neue Ziele im Flugplan

Am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) ist Anfang Juni die touristische Sommersaison 2021 gestartet. Pünktlich um 11.05 Uhr hob der ausgebuchte Airbus A319 der Fluggesellschaft Eurowings mit dem Ziel Palma de Mallorca ab. Mallorca ist damit das erste Urlaubsziel, das wieder regelmäßig ab FMO angeflogen wird. Ab sofort startet Eurowings viermal wöchentlich, Mitte Juni folgen zusätzliche Flüge der Ryanair. Mit Beginn des Monats Juli gibt es von beiden Fluggesellschaften wieder tägliche Flüge auf die beliebte Baleareninsel.

Alle weiteren Urlaubsziele sind dann sukzessive ab Ende Juni passend zu den Sommerferien in Nordrhein-Westfalen wieder im Programm. Insgesamt sind die Aussichten für diese Sommersaison am FMO auch sehr erfreulich. Mit gleich sechs neuen Zielen bieten die Fluggesellschaften und Reiseveranstalter ab FMO attraktive und neue Flugverbindungen an.

Ab Juli fliegt Ryanair zweimal wöchentlich nach Bari in Italien. Die wunderschöne Hauptstadt der Region Apulien lockt mit ihrem historischen Zentrum mit engen Gassen. Zauberhafte Sandstrände und atemberaubende Steilküsten findet man in der Region an der Adriaküste ebenso. Mit Korfu bietet Ryanair ein zweites neues Flugziel ab FMO an. Die Insel vor der griechischen Nordwestküste im Ionischen Meer ist für ihre zerklüfteten Berge und Küsten sowie ihre zahlreichen idyllischen Urlaubsorte bekannt. Nach Korfu geht es ebenfalls ab Juli zweimal pro Woche.
Auch Corendon Airlines, die führende touristische Fluggesellschaft am FMO, erweitert ihr Streckennetz. Ab Juli wird mit Lanzarote eine vierte
Kanarische Insel ab FMO angeflogen. Lanzarote zeichnet sich durch
eine vulkanisch geprägte Landschaft mit dem Nationalpark Timanfaya
aus. Aber auch traumhafte Buchten mit feinen Sandstränden erfreuen
die Urlauber.

Mit Beginn des kommenden Winterflugplans ab Ende Oktober ergänzt
Corendon Airlines mit Madeira die Urlaubsziele ab FMO. Die zu Portugal
gehörende Inselgruppe ist auch als Blumeninsel bekannt und
beliebt.

Bereits fünf türkische Ziele waren in der Vergangenheit schon im
FMO-Flugplan zu finden. Mit der Hauptstadt Ankara kommt ab Juli,
ebenfalls mit Corendon Airlines, ein sechstes hinzu.

Ab Ende Juni geht es erstmalig mit GP Aviation zweimal pro Woche in
die Hauptstadt der Republik Kosovo, nach Prishtina.

Neben den neuen Zielen kann man ab Münster/Osnabrück auch ganz
bequem die etablierten Urlaubsziele, wie die griechischen Inseln Kreta,
Kos oder Rhodos, die Kanarischen Inseln Gran Canaria, Fuerteventura
und Teneriffa oder die Urlaubsregionen rund um die türkische
Riviera erreichen. Den aktuellen Flugplan mit allen neuen Verbindungen gibt es online unter www.fmo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.