(v.l.): Geschäftsführer Bodo Gußmann und Ausbildungsleiterin Silvia Stammermann erhielten jetzt die Urkunde „TOP AUSBILDUNG“ aus den Händen von IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf. - Foto: IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim
(v.l.): Geschäftsführer Bodo Gußmann und Ausbildungsleiterin Silvia Stammermann erhielten jetzt die Urkunde „TOP AUSBILDUNG“ aus den Händen von IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf. - Foto: IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim

IHK-Qualitätssiegel „TOP AUSBILDUNG“ erneut an Gußmann GmbH + Co. KG

Die Gußmann GmbH + Co. KG Versicherungsmakler aus Osnabrück hat sich erneut einer detaillierten Überprüfung ihrer betrieblichen Ausbildungspraxis gestellt. Im Ergebnis wurde ihnen zum zweiten Mal nach 2016 das IHK-Qualitätssiegel „TOP AUSBILDUNG“ verliehen. Geschäftsführer Bodo Gußmann und Ausbildungsleiterin Silvia Stammermann erhielten nun die Urkunde aus den Händen von IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf.

„Unsere eigene Ausbildung ist für uns seit fast 70 Jahren die Grundlage für die Entwicklung der Fachkräfte, die wir in unserem Unternehmen brauchen“, betonte Bodo Gußmann anlässlich der Urkundenübergabe. Die Fachkräfteentwicklung höre mit dem Ausbildungsende nicht auf. Deshalb mache das Unternehmen Bewerbern von Anfang an deutlich, wie wichtig die berufliche Fortbildung sei.

„Mit dem IHK-Siegel stärken Sie Ihre Position im Wettbewerb um Nachwuchskräfte“, so Graf. Gleichzeitig werbe das Unternehmen so auch für die berufliche Ausbildung insgesamt und zeige, dass Aus- und Fortbildung hervorragende Grundlagen für eine berufliche Karriere seien.

Das Zertifizierungsverfahren, das nach erfolgreichem Bestehen mit der Übergabe des IHK-Qualitätssiegels abschließt, wird von der IHK in Osnabrück seit fünf Jahren und inzwischen auch von allen niedersächsischen IHKs einheitlich angeboten. Bestandteile des Verfahrens sind ein Eingangscheck, ein ausführlicher Fragebogen, eine Beratung durch die IHK-Ausbildungsberater sowie ein detailliertes Audit mit Personalexperten aus anderen Unternehmen. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der IHK.

Ansprechpartnerin: IHK, Silvia Masuch, Tel.: 0541 353-484, E-Mail: masuch@osnabrueck.ihk.de oder unter www.osnabrueck.ihk24.de (Nr. 2778060)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.