Diskutierten die Städtebauprojekte auf der polis Convention in Düsseldorf (v.l.): Bürgermeister Rainer Heller Stadt Detmold, Bürgermeister Henning Schulz Stadt Gütersloh, Bürgermeister Michael Jäcke Stadt Minden, stv. Bürgermeister Dietrich Honervogt Stadt Paderborn, Herbert Weber OWL GmbH. (Foto: OWL GmbH)
Diskutierten die Städtebauprojekte auf der polis Convention in Düsseldorf (v.l.): Bürgermeister Rainer Heller Stadt Detmold, Bürgermeister Henning Schulz Stadt Gütersloh, Bürgermeister Michael Jäcke Stadt Minden, stv. Bürgermeister Dietrich Honervogt Stadt Paderborn, Herbert Weber OWL GmbH. (Foto: OWL GmbH)

OWL wirbt mit Städtebauprojekten auf der polis Convention

Bielefeld/Düsseldorf. OWL ist bei der vierten polis Convention, einer Messe für Städtebau und Stadtentwicklung, in Düsseldorf dabei, zeigt Projekte und trifft auf Investoren und Planer. Am OWL-Gemeinschaftsstand präsentieren die Städte Detmold, Gütersloh, Herford, Minden und Paderborn gemeinsam mit der OWL GmbH am 25. und 26. April aktuelle Projektvorhaben zur Regional- und Stadtentwicklung.

Bei einem ‚Bürgermeisterfrühstück‘ am zweiten Messetag warben Detmolds Bürgermeister Rainer Heller, Paderborns erster stellvertretender Bürgermeister Dietrich Honervogt, Mindens Bürgermeister Michael Jäcke und Güterslohs Bürgermeister Henning Schulz vor Ort für ihre Städte und den Standort OWL. Im Fokus des gemeinsamen Messeauftritts steht die REGIONALE 2022 unter dem Titel „Wir gestalten das neue UrbanLand OstWestfalenLippe“ als dem größten Regionalentwicklungsprojekt für OWL in den nächsten Jahren.

„Auf der polis Convention besteht für uns die Möglichkeit, OWL als prosperierende und dynamische Region mit aktuellen Stadtentwicklungsprojekten zu präsentieren und zugleich mit der REGIONALE 2022 als dem Highlight-Projekt der Region eine erste Duftmarke zu setzen“, sagt Herbert Weber, Geschäftsführer der OWL GmbH.

Detmold, Gütersloh, Herford, Minden und Paderborn auf der polis Convention

Die auf dem Gemeinschaftsstand vertretenen Städte Detmold, Gütersloh, Herford, Minden und Paderborn bieten dem Fachpublikum Informationen zu ihren aktuellen Planungs- und Bauprojekten. Die Stadt Herford mit dem neuen Quartier am Stiftsberg, die Stadt Gütersloh mit dem Mansergh-Quartier und die Stadt Paderborn mit der Alanbrooke Kaserne zeigen die Konversion ehemaliger britischer Kasernen. Die Entwicklung innerstädtischer Bereiche steht im Mittelpunkt des Auftritts der Städte Detmold und Minden. In Detmold wird mit der Galerie Hornsches Tor eine innerstädtische Handelsimmobilie reaktiviert und die Stadt Minden hat einen Masterplan Minden aufgestellt, um die Mindener Innenstadt weiter zu entwickeln.

Die polis Convention in Düsseldorf ist in der vierten Auflage mittlerweile die national einflussreichste Messe für Stadt-, Regional- und Standort- sowie Immobilienentwicklung. Mehr als 200 Aussteller aus Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung, Planer, Architekten, Wohnungsbauträger und Wohnungsbauunternehmen, Immobiliendienstleister und Investoren präsentieren dort ihre Flächen- und Grundstückspotenziale, Projektentwicklungen und Strategien den Entscheidern und Verantwortungsträgern aus den Kommunen. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gravity – die Stadt in Balance“. Die Messe wird von der Bundesstiftung Baukultur und dem NRW-Bauministerium unterstützt.

Weitere Informationen unter:

www.ostwestfalen-lippe.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.