Isabel Schulte (Stadtmarketing), Anita Küppers (OGS Wegwarte Büren), Ulrike Kahler (Bürener Bündnis für Familie und Bildung), Annika Sürig (Kuratorium für Kinder- und Jugendarbeit), Anja Schwamborn (Jugendpflege Büren). (Foto: Stadt Büren)
Isabel Schulte (Stadtmarketing), Anita Küppers (OGS Wegwarte Büren), Ulrike Kahler (Bürener Bündnis für Familie und Bildung), Annika Sürig (Kuratorium für Kinder- und Jugendarbeit), Anja Schwamborn (Jugendpflege Büren). (Foto: Stadt Büren)

Neues Musik-Format für Kinder und Jugendliche im Rathausinnenhof

Wo sonst die Erwachsenen zu Livemusik tanzen und feiern dürfen nun die Kids und Teens flippen: Am 13. August findet im Bürener Rathausinnenhof ein Event für Kinder und Jugendliche statt. Isa Glücklich und Jan Else geben allen Gästen mit Freude an Musik und Bewegung den Takt vor.

„Büren Open Air Young“ beginnt um 15:00 Uhr mit einem Kinderkonzert. Isa Glücklich machte vor zwei Jahren ihr Hobby zum Beruf und ist aus der deutschen Kinderdisco-Szene nicht mehr wegzudenken. Die Senkrechtstarterin ist der frische Wirbelwind der neuen deutschen Kindermusik. Ihr Liveprogramm aus den größten Kinderliederhits und eigenen Titeln lässt nicht nur die Herzen der Kids höherschlagen, sondern animiert auch die Eltern zum Mitsingen und Mittanzen.

Ab 18 Uhr legt dann DJ Jan Else für Jugendliche auf. Mit seinen frischen Auftritten hat Jan sich in der Region bereits einen Namen gemacht und neben regemäßigen Auftritten im Bürener Ibiza auch schon im Residenz-Club und im Capitol in Paderborn gespielt. Bei Büren Open Air Young wird er wie schon bei der School’s-Out-Party im Bürener Freibad den perfekten Mix aus aktuellen Chart-Hits und Party-Tracks auflegen und so für Stimmung sorgen.

Initiiert wurde das neue Format vom Bürener Bündnis für Familie und Bildung und der Bürener Jugendpflege. „Wir planen schon länger, das Angebot für Kinder und Jugendliche zu erweitern und freuen uns, dass wir in diesem Jahr Open-Air-Musik für die Jüngeren bieten können“, so Ulrike Kahler vom Bündnis. Die Finanzierung erfolgt aus dem Sozialraumbudget des Kreises Paderborn.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.