v.l. Marnix Lannoije, Head of Product Line Digital Services Cargobull Telematics GmbH, Lars Bakkegaard, Group CFO FREJA Transport & Logistics (Foto: Schmitz Cargobull AG)
v.l. Marnix Lannoije, Head of Product Line Digital Services Cargobull Telematics GmbH, Lars Bakkegaard, Group CFO FREJA Transport & Logistics (Foto: Schmitz Cargobull AG)

Vollstes Vertrauen in TrailerConnect®

Dänisches Transportunternehmen FREJA Transport & Logistics ist Großkunde der ersten Stunde bei der Schmitz Cargobull eigenen Trailer Telematik

Verlässliche Fahrzeuge und qualitativ hochwertige Transporte – darauf vertraut das Transport- und Logistikunternehmen FREJA. Seit fast zwei Jahrzehnten setzt das Unternehmen aus dem dänischen Skive auf die Trailer und Services von Schmitz Cargobull. Ein weiteres rundes Jubiläum gab es vor ca. zwei Jahren zu feiern: Das Telematiksystem TrailerConnect® von Schmitz Cargobull fand beim dänischen Transportunternehmen seit genau zehn Jahren Anwendung. Aufgrund der anhaltenden Corona-Situation trafen sich dazu erst jetzt Vertreter von FREJA und der Schmitz Cargobull Tochtergesellschaft Cargobull Telematics in Münster, um das Jubiläum offiziell zu feiern.

Sowohl die Sattelkoffer S.KO als auch alle Sattelcurtainsider S.CS und Trockenfrachtkoffer S.KO 25 von FREJA sind mit der Trailer-Telematik TrailerConnect® ausgestattet. Neben der Positionsangabe bietet die Trailer-Telematik eine intelligente Vernetzung und schnelle Diagnose der gesamten Trailerkomponenten sowie in den Kühlfahrzeugen ein sicheres, integriertes Temperaturmanagement. Mit dem Telematiksystem lassen sich sowohl die Prozesse optimieren als auch die Transport¬sicherheit erhöhen. Aktuell verfügen über 2.000 Trailer der Flotte über die Trailer-Telematik TrailerConnect®, die für zuverlässige Transparenz und Prozessoptimierung sorgt.

„Wir gehörten zu den allerersten Kunden, die ihre Fahrzeuge mit der Trailer-Telematik von Schmitz Cargobull ausgerüstet haben. In intensiver Zusammenarbeit mit den Produktexperten von Schmitz Cargobull konnten wir die
für uns wichtigen individuellen Konfigurationen festlegen. Mit der Telematik-Anwendung lässt sich unsere Flotte noch besser disponieren und durch die Vermeidung von Leerfahrten die CO2-Emissionen senken,“, berichtet Lars Bakkegaard, Group CFO bei FREJA Transport & Logistics.

Im Fuhrpark der Dänen befinden sich aktuell überwiegend Schmitz Cargobull Fahrzeuge. Mehr als 75 Prozent davon sind Sattelcurtainsider S.CS, aber auch Sattelkoffer S.KO für temperaturgeführte Güter finden sich im Bestand.
Bei den vielen Schmitz Cargobull Fahrzeugen, die für Freja auf den Straßen Europas unter anderem mit Bekleidung, pharmazeutischen Produkten und General Cargo unterwegs sind, ist ein verlässlicher Service der Trailer essenziell. Auch hier setzt FREJA auf Full Service Verträge von Schmitz Cargobull „Ein breit angelegtes Service-Partner-Netz und eine schnelle, unkomplizierte Abwicklung ist für uns sehr wichtig. Das erhöht die Fahrzeugverfügbarkeit und spart Kosten“, erklärt Lars Bakkegaard. Zu dem Full-Service-Paket gehört bei Freja der Reifen- und Trailer-Service. Damit ist das Transportunternehmen nicht nur in Dänemark, sondern europaweit verlässlich abgesichert.

FREJA Transport & Logistics bietet engagierte Transport-, Logistik,- Lager-Lösungen in Europa und auf der ganzen Welt an, inklusive maßgeschneidertem und persönlichem Service sowie garantierter Qualität. Das Unternehmen befindet sich seit der Gründung 1985 in Privatbesitz und ist mit seinen Niederlassungen in Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Polen und China eines der führenden Logistikunternehmen Nordeuropas.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.