Visualisierung der neuen Firmenzentrale von Woolworth in Unna/Kamen. © DÄLKEN Ingenieurgesell- schaft mbH.
Visualisierung der neuen Firmenzentrale von Woolworth in Unna/Kamen. © DÄLKEN Ingenieurgesell- schaft mbH.

Neubau der Firmenzentrale für Woolworth im Zeitplan

Der Neubau der Firmenzentrale von Woolworth in Unna/Kamen ist im Zeitplan. Nach dem symbolischen Spatenstich Ende 2018 begannen die Arbeiten an dem Zentrallogistikkomplex mit fünf Hallenschiffen und dem solitären fünfgeschossigen Verwaltungsgebäude. Ein Jahr später nehmen die ersten Hallentrakte nun den Betrieb auf. Der Generalpla- ner DÄLKEN ist zuversichtlich, den Zeitplan für den Bauherrn Arand- ano Grundstückverwaltungsgesellschaft mbH & Co. Vermietungs KG und für die offizielle Einweihung der Firmenzentrale in 2020 für den Nutzer Woolworth einzuhalten.

Mit der Fertigstellung und Übergabe der ersten drei Hallenschiffe ist der nächste Meilenstein im ambitionierten Zeitplan erreicht. Der Zentrallogistikkomplex befindet sich südwestlich des Verwaltungsge- bäudes. Bei einer Gesamtabmessung von 360 x 180 m erhalten die Hallen ein zurückhaltendes Fassadenkonzept aus anthrazitfarbenen Isopaneelen, die mit dem hellen Grau der Sichtbetonflächen im Außen- bereich harmonieren. Im Innenraum der Hallenschiffe zeigt sich die Komplexität und die Vielfalt des Logistikkomplexes. Die fünfschiffige Halle mit einer Grundfläche von 10.000 m2 pro Hallentrakt ist in Massiv- bauweise errichtet. An den beiden Längsseiten bedienen 87 integrierte Verladebrücken den immensen Warenfluss der ca. 37.900 Paletten- Plätze und ca. 34.300 Behälter im automatisierten Kleinteilelager im Logistikbereich. Der Palettentransport der bis zu 12 m hohen Regalrei- hen wird durch Hubwagen und Schubmaststapler sowie zwei Lasten- aufzüge geregelt. Am östlichen Ende der Hallenschiffe befindet sich eine Sprinklerzentrale mit zwei Tanks mit einem Volumen von 1000 m3, die an die Sprinklerunterverteilung im mittleren Hallenschiff ange- schlossen sind.

Für die Kontrolle im Logistikbereich befinden sich an den Längsseiten der Hallen im Innenbereich oberhalb der Verladebrücken in einer Höhe von 6 m mehrere Mezzaninebereiche mit einer Tiefe von 12 m. An der Ostseite sind ein zweigeschossiger Bereich für den Wareneingangsfluss, Technikräume sowie Flucht- und Treppenhäuser angeordnet.
Der zweite Mezzaninebereich an der Westseite schließt die Warenaus- gangs- und Kommissionierbüros, eine Müllstation sowie Treppenhäu- ser ein. An der Nordseite der Halle 1 befindet sich im Mezzanineberei- che eine Musterfiliale mit einer Abmessung von 18 x 38 m. Daneben bieten Sozialräume und komplexe sanitäre Anlagen den Logistikmitar- beitern und Fernfahrern im Schichtbetrieb einen hohen Komfort. In den Funktionsräumen im Logistikbereich befinden sich Umkleidemöglich- keiten und Teeküchen für Mitarbeiter und Kraftfahrer, die in 2020 die hauseigene Großkantine im Verwaltungsneubau nutzen können.

Im Frühjahr 2020 folgen die anderen beiden Hallentrakte des Logistik- komplexes, bevor mit der Übergabe der Verwaltung im Sommer 2020 die Einweihung der neuen Woolworth-Zentrale gefeiert werden soll.
Nach nicht einmal 2 Jahren Bauzeit werden insgesamt ca. 600 Ange- stellte ihre Arbeit aufnehmen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.