Ihr Fahrzeugeinrichter für OWL

Uwe Swoboda – und die Firma bott heißen Sie herzlich willkommen auf der IAA Nutzfahrzeuge vom 25.09. – 02.10.2014 in Hannover.

Besucher der IAA Nutzfahrzeuge 2014 in Hannover werden bei Swoboda Fahrzeugeinrichtung & bott außergewöhnliche Themenwelten vorfinden, die Fahrzeugeinrichtungen für besondere Einsatzzwecke zeigen. Neugierige können in Halle 13, Stand E41 die bott-Fahrzeugeinrichtung genauer unter die Lupe nehmen. Neben ganz speziellen Einbaulösungen werden auf dem Messestand auch einige Produktneuheiten vorgestellt. Hier zeigt sich insbesondere, wie gut eine bott vario Fahrzeugeinrichtung den Stauraum organisiert und für ein übersichtliches Platzangebot sorgt. Ladungssicherheit, ein Thema das Sie jeden Tag begleitet, wird so zur reinen Routine.  Selbstverständlich konfiguriert Ihnen die Firma Swoboda Fahrzeugeinrichtungen aus OWL die modulare Fahrzeugeinrichtung individuell nach Ihren Wünschen gerne vor Ort. Als Produktneuheit wird auf der IAA der bottTainer für Pritschenfahrzeuge mit jeweils zwei übereinander liegenden Türen auf jeder Seite präsentiert. Der obere und untere Stauraum sind durch einen festen Zwischenboden voneinander getrennt. Das obere Fach ist auch bei verschlossenen Seitenwänden der Pritsche zugänglich und ermöglicht so einen schnellen Zugriff auf den Inhalt. Der bottTainer kann wahlweise auch mit seitlichen Schubladen bestückt werden. DIN- und Normteile verstaut der Handwerker in seinem Montagefahrzeug am Besten im dafür vorgesehenen Kleinteileregal. Die Schrägablage nimmt Standardformate von Verpackungskartonagen auf und sorgt dafür, dass aufgebrauchtes Material sofort auffällt. Entsprechend rechtzeitig kann für Nachschub gesorgt werden. Eine weitere Möglichkeit für den sicheren Transport und das Bereitstellen von Verbrauchsmaterial im Fahrzeug ist die bottBox. Diese standardisierte Materialbox wurde speziell für den Einsatz sowohl in der Industrie als auch im Montagefahrzeug entwickelt. Mittels einsteckbarer, transparenter Sichtscheiben kann die Box als Greifschale oder als Sichtlagerkasten eingesetzt werden. Durch die Halterung lässt sie sich wie eine Schublade aus dem Regal ziehen. Der varioSort Koffer besitzt einen transparenten Deckel. So behält man den Überblick über kleinteilige Sortimente. Größere Ausrüstungsgegenstände lassen sich in den varioSafe Koffern sicher unterbringen. varioSort und varioSafe Koffer können an Führungsschienen zwischen den Regalwänden eingeschoben und einfach wieder heraus gezogen werden. Mehrere Koffer lassen sich fest übereinander stapeln und miteinander verknüpfen. Das erleichtert den Transport aus dem Fahrzeug zum Einsatzort. Nicht nur Handwerker und Flottenmanager, sondern auch Betreiber von Kfz-Werkstätten werden auf dem bott Stand eine interessante Ausstellung vorfinden. bott wird dort einen großzügigen Bereich mit cubio Betriebseinrichtungen für Kfz-Betriebe präsentieren. Beispielsweise eine clevere Einrichtung für die Direktannahme mit integrierter Steuerung für Hebebühnen. Ob stationär im Betrieb oder mobil – mit bott hat alles seinen Platz und ist sicher verstaut. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Messestand, gerne nimmt Sie das Messepersonal in Empfang. Sollte es Ihre Zeit nicht zulassen diesen Termin wahrzunehmen, besuchen Sie uns in Bad Salzuflen und informieren Sie sich bei uns vor Ort. Etliche Exponate, wie z. B. Fußbodenplatten, Ladungssicherheitselemente, Beleuchtung, Einrichtungsvarianten, Koffer und vieles mehr, können hier in Augenschein genommen werden.

www.fahrzeugeinrichtungen-owl.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.