26. Mai 2004, ein Rekordtag am Airport mit 20 Flugzeugen der Größenklasse Boeing 737 und größer gleichzeitig vor Ort anlässlich des Champions League Finals in Gelsenkirchen (Bildquelle: Paderborn-Lippstadt Airport)
26. Mai 2004, ein Rekordtag am Airport mit 20 Flugzeugen der Größenklasse Boeing 737 und größer gleichzeitig vor Ort anlässlich des Champions League Finals in Gelsenkirchen (Bildquelle: Paderborn-Lippstadt Airport)

50 Jahre Paderborn-Lippstadt Airport Teil III – Das neue Jahrtausend am Heimathafen

Der Paderborn-Lippstadt Airport begeht in diesem Jahr sein 50. Jubiläum. Im Rahmen dessen blickt der Airport im dritten Teil der vierteiligen Historienreihe auf die Jahre von 2000 bis 2009 zurück.

Der Flughafen Paderborn-Lippstadt startete mit über 1,3 Millionen Passagieren und einem Rekordhoch von 65.836 Starts und Landungen in das neue Jahrtausend. Unter der Geschäftsführung Fritz Henzes waren die Jahre 2000 bis 2009 die bisher flugreichsten des Heimathafens. Um auf die wachsenden Passagierzahlen zu reagieren, wurden in dieser Zeit durch Aus- und Umbauten zusätzliche Kapazitäten geschaffen.

Durch die Installation einer zweiten Tankanlage mit einem Fassungsvermögen von 300.000 Litern und der Erweiterung des Vorfelds wurde zunächst die Abfertigung beschleunigt. Im Jahr 2001 folgte die Fertigstellung des neuen Ankunftsterminals und der Pieranlage mit zusätzlichen Warteräumen. Um eine lückenlose Gepäckkontrolle zu gewährleisten wurden bis 2004 die beiden Terminals umgebaut und neu strukturiert. Eine Wartungshalle für zwei Mittelstreckenverkehrsflugzeuge vom Typ 757 entstand und zuletzt wurden mit dem Bau des zweiten Parkhauses 450 zusätzliche Stellflächen geschaffen.

Ein besonderes Highlight ereignete sich am 26. Mai 2004 im Rahmen des in Gelsenkirchen stattfindenden Champions League Finals. An diesem Tag wurden erstmalig zwanzig Boeing 737 sowie auch Boeing 747 und weitere Großraumflugzeuge am Flughafen Paderborn-Lippstadt abgefertigt.

Mit der Anbindung an das Drehkreuz München durch die Lufthansa und der Eröffnung des Airport Forums in 2004, das bis heute Räume für Konferenzen, Workshops und Events beherbergt, gewann der Flughafen Paderborn-Lippstadt zunehmend an Bedeutung für Geschäftsreisende und regionale Unternehmen. Das Angebot wurde durch das in 2006 fertigstellte Airport Hotel Paderborn ergänzt.

Nach langjähriger Geschäftsführung verabschiedet der Airport Fritz Henze 2009 in den Ruhestand. Wie in der Folge Elmar Kleinert und ab 2013 Dr. Marc Cezanne den Airport weiterentwickelten, wird in Teil IV berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.