Geben den Startschuss für die neue „last minute“-Plattform mylola: (V.l.) Björn Fuhrmann (mindQ), Maik Blome (Stadtwerke), Olaf Gerlach (mindQ), Thomas Teepe und Werner Linnenbrink (beide Stadtwerke.). (Foto: Stadtwerke Osnabrück / Jessica Fischer)
Geben den Startschuss für die neue „last minute“-Plattform mylola: (V.l.) Björn Fuhrmann (mindQ), Maik Blome (Stadtwerke), Olaf Gerlach (mindQ), Thomas Teepe und Werner Linnenbrink (beide Stadtwerke.). (Foto: Stadtwerke Osnabrück / Jessica Fischer)

mylola: Die neue last minute-Plattform in Osnabrück

Osnabrück. Die Mobilitäts-App VOSpilot bietet ab sofort eine neue Mehrwerts-Funktion: Die Erweiterung mylola macht attraktive „last minute“-Schnäppchen aus Osnabrück auf einen Blick sichtbar. Das Update zur Nutzung von mylola ist ab sofort im Play Store und im App Store unter VOSpilot erhältlich.

Was ist mylola?

mylola ist eine digitale last minute-Plattform in der Mobilitäts-App VOSpilot, in der Osnabrücker Unternehmen last minute-Angebote in vier Kategorien (Gastronomie & Nightlife, Shopping, Freizeit & Erleben sowie Dienstleistungen) und fünf Laufzeiten (3, 6, 12, 24, 72 Stunden) günstig schalten können. „Als Stadtwerke Osnabrück haben wir die Idee zu mylola entwickelt, weil wir den VOSpilot – neben der Fahrplanauskunft – mit diesem neuen Service noch attraktiver machen möchten.

Ein Service, den es in der Welt der Mobilitäts-Apps bislang noch nicht gibt“, erläutert Werner Linnenbrink, Leiter Mobilitätsangebot bei den Stadtwerken Osnabrück. „Das Angebot zum Angebot macht mobil. Wir möchten damit auch einen Beitrag zur Wirtschaftsförderung in Osnabrück leisten.“

Bislang 46.500 Downloads

Mit mittlerweile rund 46.500 Downloads ist der VOSpilot die zentrale MobilitätsApp in Osnabrück und Region. „mylola bietet den App-Nutzern ständig neue ‚last minute‘-Angebote in Osnabrück. Der Nutzer hat die Möglichkeit sich nach Angebotsauswahl bequem zum Angebotsort lotsen zu lassen und sein Schnäppchen zu sichern“, erklärt Maik Blome, Leiter Marketing und Vertrieb. „Unsere Kunden finden mit mylola spontan ihre persönlichen Schnäppchen in der Nähe und müssen zum Einlösen einfach nur das Angebot aus der App vorzeigen“, ergänzt Thomas Teepe, Leiter Produktmarketing.

Osnabrücker Partnerschaft

Für die Entwicklung von mylola haben die Stadtwerke Osnabrück eine Entwicklungspartnerschaft mit der digitalen Technologieagentur mindQ geschlossen. „Wir freuen uns, dass wir als Osnabrücker Unternehmen zusammen mit den Stadtwerken mylola an den Markt bringen und sind auf die zukünftigen Weiterentwicklungen gespannt“, so Björn Fuhrmann, Geschäftsführer von mindQ. Osnabrücker Unternehmen – vom Imbiss bis zum Großkonzern – bietet die neue Plattform die Chance, Produkte kostengünstig zu bewerben und neue Kunden zu gewinnen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Angebote mit dem PC oder via Smartphone eingestellt werden: „Bei der Entwicklung haben die Stadtwerke Osnabrück und mindQ sowohl aus Kunden- als auch aus Unternehmenssicht hohe Anforderungen an die Nutzerfreundlichkeit des Systems gestellt. Nach kostenloser Registrierung und Freischaltung für die Plattform, können Text- und Bildelemente durch die Unternehmen binnen weniger Sekunden zu einem ‚last minute‘-Angebot zusammengesetzt werden“, erklärt Olaf Gerlach, Geschäftsführer von mindQ.

Kostenlos Angebot einstellen

Zum Start der Plattform im Mai und Juni haben Osnabrücker Unternehmen die Möglichkeit, Anzeigen kostenlos zu schalten. Informationen rund um die neue Angebotsplattform für Kunden und Anbieter gibt es unter:

www.mylola.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.