Gerhard Mann GmbH entscheidet sich für gevis ERP | BC. - Foto: Gerhard Mann GmbH
Gerhard Mann GmbH entscheidet sich für gevis ERP | BC. - Foto: Gerhard Mann GmbH

GWS: Großhändler Gerhard Mann GmbH entscheidet sich für gevis ERP | BC

Die Landshuter Gerhard Mann GmbH & Co. KG ist neuer Kunde der Münsteraner GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH. Diese wird beim Großhändler für Bäder, Fliesen, Stahl, Energie, Installation, Bedachung und Werkzeug das ERP-System gevis ERP | BC sowie verschiedene Zusatzprogramme aus den Bereichen Dokumentenmanagement und Business Intelligence implementieren. Entscheidend für die Zusammenarbeit waren der hohe Branchenstandard von gevis ERP | BC und Microsoft als Technologieplattform. Darüber hinaus überzeugte, dass es bereits mehr als 50 Unternehmen gibt, die erfolgreich von SANGROSS auf die GWS-Lösung umgestellt haben. Die Gerhard Mann GmbH & Co. KG ist in der Region Niederbayern aktiv und beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter*innen.

Benedikt Forsthofer, Geschäftsführer der Gerhard Mann GmbH & Co. KG, ist überzeugt, dass sich die Geschäftsprozesse mitgevis ERP | BC deutlich beschleunigen werden. „Wir profitieren von erprobten Geschäftsprozessen aus unserer Branche. Dies wird eine deutliche Steigerung der Professionalität in den Abläufen mit sich bringen, verbunden mit hohen Einsparpotentialen.“

Auch Add-ons haben voll überzeugt

Große Bedeutung haben in diesem Zusammenhang auch die ergänzenden Lösungen, die die Verantwortlichen in Landshut gleichfalls überzeugten. „Die Anwendungen greifen nahtlos in die Geschäftsprozesse unserer neuen Lösung gevis ERP | BC über“, erklärt der Geschäftsführer. Insbesondere das DMS/ECM-System s.dok auf Basis von d.velop d3 habe einen großen Anteil an der Digitalisierung der Geschäftsprozesse. „Besonders überzeugt hat uns hier, dass Papiervorgänge mit dem System in elektronische und digitalisierte Prozesse umgewandelt

werden können und damit eine hohe Transparenz für alle Mitarbeiter im Unternehmen gewährleistet ist.“

Mit wenigen Klicks auf die gewünschte Detailansicht

Massive Verbesserungen erwartet man auch bei den Auswertungen durch die Business Intelligence-Lösung. Die GWS stellt mit dem Programm bi1 hier ein echtes Datawarehouse zur Verfügung. Zu dessen Vorteilen zählt unter anderem, dass vorgefertigte Branchen-Cubes bereits fix und fertig zur Verfügung stehen und mit wenigen Klicks auf die gewünschte Detailsicht im Drill-down-Verfahren heruntergebrochen werden können. Forsthofer: „Gerade in unserer Branche geht es weit über die einfachen Renner & Penner-Listen hinaus. Wir benötigen professionelle Werkzeuge, mit denen das Unternehmen zukünftig gesteuert werden kann.“

Projektumsetzung bereits gestartet

Die Umsetzung des Projektes hat bereits begonnen. Die Umsetzung erfolgt unter Corona-Bedingungen vor Ort, zudem als Online Consulting. Beide Modi waren wichtige Faktoren für die Realisierung des Projektes. Die Mitarbeiter*innen, die in den ersten Workshops das System vorgestellt bekamen, sind begeistert. „Sie finden sich sehr schnell im neuen System zurecht! Wer mit Office arbeitet, kann auch schnell mit gevis ERP | BC arbeiten“, so das Feedback.

GWS Unternehmensgruppe

Die GWS Unternehmensgruppe wurde 1992 gegründet und beschäftigt heute weit über 480 Mitarbeitende an den Standorten Münster, München, Nürnberg, Leonberg, Isernhagen und Essen. Sie ist einer der führenden Anbieter von IT-Lösungen für verbundorientierte Handels- & Dienstleistungsunternehmen in Deutschland und dem deutschsprachigen Europa. Als mehrfacher Microsoft Gold Certified-Partner und profunder Kenner der digitalen Transformation unterstützt die GWS ihre Kunden gezielt bei der Verbesserung ihrer Wettbewerbsfähigkeit, nachhaltiger Effizienzsteigerung, Kostenreduktion sowie Wachstum im Rahmen einer zukunftsorientierten Digitalisierungsstrategie. Zu den Kundengruppen zählen Unternehmen aus dem Agrarhandel, Technischen Großhandel, Baustoffgroß- und Einzelhandel, Sanitär- und Stahlgroßhandel, Lebensmittelgroßhandel, Zentralregulierer und Fachhandelsfilialen sowie namhafte Fußballbundesligavereine und Hotelketten. Die Unternehmensgruppe setzt sich aus der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, den Tochterunternehmen SANGROSS GMBH & Co. KG und DIACOM Systemhaus GmbH sowie einer Mehrheitsbeteiligung an der faveo GmbH zusammen. Die grundsolide Gesellschafterstruktur der GWS (Fiducia & GAD IT AG 68,9%, GWS Förder-eG 25,1% als Kundenbeteiligung sowie Minderheitsbeteiligungen der Zentralen, für die die GWS tätig ist) gewährleisten potentielle Sicherheit und fundierte Unterstützung im operativen Geschäft.

www.erpsystem.de | www.gws.ms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.