Dynamics GO: Software mieten statt kaufen

Wollte ein Unternehmen in der Vergangenheit eine bestimmte Software nutzen, so war der Kauf von Lizenzen für die benötigten User der Regelfall. Heute wird Software immer häufiger mit flexiblen Nutzungsmöglichkeiten versehen, beispielsweise werden nach Bedarf User in Bearbeitungsspitzen hinzugefügt oder später wieder reduziert.

So können Kosten für die Softwarenutzung eingespart werden. Damit ein Unternehmen von steigender Flexibilität und geringeren Kosten profitieren kann, muss es nicht zwangsläufig mit seiner IT „in die Cloud gehen“. Denn auch die „normale“ Anmietung einer Software bringt oft ein Plus an Flexibilität und Wirtschaftlichkeit. Mit einem Software-Mietmodell spart das Anwenderunternehmen direkt zu Beginn Kosten, die beim Kauf einer Software entstehen würden. Zusätzlich bietet das Mietmodell den Vorteil, dass das Unternehmen – falls es sich gegen den langfristigen Einsatz der Software entscheiden sollte – den Vertrag mit dem Anbieter beenden kann und nur solange für die Software Miete entrichtet, wie diese auch im Einsatz ist. Ein Beispiel für dieses neue Modell ist die App „Dynamics GO“, die der Softwarespezialist MODUS Consult AG aus Gütersloh ab sofort zur Miete anbietet.

Echtzeitdaten auch unterwegs
Dynamics GO ist die App für die Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics und bietet dem Anwender vielfältige Möglichkeiten, von unterwegs direkt mit der eigenen Unternehmenssoftware (ERP-System) zu kommunizieren, Daten in Echtzeit abzufragen und neue Informationen direkt im ERP-System zu erfassen. Beispielsweise können Vertriebsmitarbeiter im Kundentermin neue Aufträge direkt im System erfassen, Auswertungen und Diagramme zu bestimmten Artikeln, Kunden oder Aufträgen anzeigen lassen. Der User filtert einfach die gewünschten Daten aus dem ERP-System. Dynamics GO bietet jedoch selbst dann die Option, neue Daten oder Dateien in die Unternehmenssoftware einzugeben, wenn der Mitarbeiter unterwegs keine Netzabdeckung besitzen sollte. Die Daten werden direkt bei der nächsten Verbindung mit der ERP-Software „zuhause“ synchronisiert. So ist der neue Auftrag direkt im System vorhanden und kann in die Fertigung eingeplant werden. Werden neue Daten in die Unternehmenssoftware zurückgeschrieben, das heißt eingetragen, erfolgt direkt eine Prüfung der Daten durch die in Microsoft Dynamics enthaltene Businesslogik. Falls ungültige Werte in das System eingegeben wurden, erhält der User sofort eine entsprechende Rückmeldung und kann seine Eingabe korrigieren. Dabei bietet Dynamics GO für jeden User ein individuelles Menü: Es werden genau die Informationen, die der Nutzer für seine tägliche Arbeit benötigt, im App-Menü hinterlegt, wodurch die App sich noch bequemer einsetzen lässt.

App im Mietmodell
Mit dem Mietmodell profitieren Unternehmen von einer flexiblen Möglichkeit, per App mit ihrer ERP-Software zu kommunizieren. Je nach gewünschtem Funktionsumfang und Userzahl mietet das Anwenderunternehmen die entsprechenden Pakete. Dadurch erlaubt es das Mietmodell die App Dynamics GO einfach und günstig zu testen. Sollen dann nach dem Test weitere User die App einsetzen, können entsprechende Nutzer leicht hinzugefügt werden.

MODUS Consult ist von dem neuen Mietmodell überzeugt: „Mit dem Mietmodell bieten wir noch mehr Unternehmen die Möglichkeit, kostengünstig von intelligenter Software zu profitieren und so die eigenen Prozesse zu beschleunigen und noch effizienter zu gestalten“, erklärt Johanna Höpker, Marketingsprecherin des Gütersloher Unternehmens. Folgerichtig plant MODUS Consult auch bald ein Warenwirtschaftssystem zur Miete auf den Markt zu bringen.

www.modusconsult.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.