Mehrwert durch Brennwert

Industrie- und Gewerbehallen fordern ein modernes und zukunftsorientiertes Beheizungs- und Belüftungssystem. im Neubau wie auch im Bestand.

Brennwert-Warmluftsysteme bringen dem Betreiber entscheidende Vorteile. Sind Warmlufterzeuger nach der neuen EnEV 2014 im Neubau einsetzbar?

Die klare Antwort lautet: JA! Seit dem 01. Mai ist die EnEV 2014 voll in Kraft. Sie nimmt in den Bewertungen und Berechnungen Bezug auf die DIN V 18599:2011. Hier ergeben sich für die Brennwert-Warmluftsysteme beste Ergebnisse. In Berechnungen und Messungen wurde nachgewiesen, dass bei üblichen Anwendungsfällen (z.B. Neubau, Höhe um 7m) die Brennwert-Warmluftsysteme den niedrigsten Endenergieverbrauch pro Jahr und m² aufweisen. Dichtere Gebäudehüllen steigern die Anforderungen der Lüftung in Hallengebäuden. Brennwert-Warmluftsysteme übernehmen auf Wunsch gezielt Lüftungsfunktionen. 

Im Bestandsbau erfolgt der Austausch meist im Rahmen einer energetischen Sanierung. Die Lösung findet sich hier im Ersatz der alten, energieintensiven Hallenheizungen durch effiziente Brennwert-Warmluftsysteme. 

Die Vorteile liegen klar auf der Hand

  • Es wird nur die Wärme dem Gebäude zugeführt, die aktuell benötigt wird (Brennermodulation)
  • Konstante, niedrige Einblastemperaturen vermeiden nachweislich Temperaturschichtungen bei optimaler Luftverteilung
  • Gegenüber Altanlagen werden durch den Einsatz der Brennwerttechnik Energieeinsparungen im deutlichen zweistelligen Bereich erzielt
  • Warmluftsysteme bieten gegenüber Strahlungssystemen den Vorteil, konditionierte Frischluft einzubringen und ermöglichen im Sommer eine freie Nachtkühlung
  • Systemkombinationen mit Luft-Luft-Wärmepumpen erfüllen die Anforderungen des EEWärmeG

Planer, beratende Ingenieure und Anwender finden ein breites Spektrum an Anlagentechnik für die modernste Hallenbeheizung. Nordluft Brennwert-Warmluftsysteme und EcoKomfort-Anlagen stellen in der sich verändernden Landschaft der Raumwärme das System dar, dass für den individuellen Nutzungszweck einer Halle, eine zukunftsweisende Lösung bietet.

www.nordluft.com

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.