Qualität, die sich auszahlt

Schuko: Absaug-, Oberflächen- und Filtertechnik: Auf dem Gebiet der kosteneffizienten, umweltgerechten Entsorgung ist die Schuko Unternehmensgruppe ein Experte. Mit 160 Mitarbeitern in sieben Werken fertigt Schuko seit über 45 Jahren Absaug- und Filteranlagen, wie sie in der Holz-, Papier- und Kunststoffverarbeitung eingesetzt werden.

Der Kundenkreis erstreckt sich europaweit vom Handwerker über den mittelständischen Betrieb bis hin zur Großindustrie. Schuko ist bis heute ein Familienunternehmen und steht mit seinem Namen für konsequente Kundennähe und Produktqualität, die sich bezahlt macht.

Sowohl aus Kosten- als auch aus Umweltaspekten spielt die Entsorgung von Restholz eine zunehmend wichtige Rolle.

Mit den Pressen der „Compacto“-Baureihe, von denen bereits über 4.500 Stück europaweit in den verschiedensten Industriezweigen im Einsatz sind, bietet Schuko eine besonders effiziente Lösung.

Speziell in der Holzverarbeitung fallen in der Fertigung große Mengen an Späneabfällen an, die teils hohe Lager-, Transport- und Entsorgungskosten verursachen. Mithilfe von Verdichtung lässt sich deren Volumen enorm reduzieren. In Brikettform können Anwender ihre Späneabfälle problemlos auf kleinstem Raum lagern und einfach transportieren. Auch die Entstehung einer explosionsgeschützten ATEX-Zone wegen möglicher Explosionsgefahr wird vermieden, da sich Spänebriketts in einem einfachen feuergehemmten Raum bzw. Bunker lagern lassen. Teure Spänesilos werden überflüssig und die Lager- sowie Transportkosten reduzieren sich auf ein Minimum.

Zusätzlicher Mehrwert liegt in der Wiederverwertung der Holzbriketts, die hohe Brennwerte aufweisen – 2 kg davon ersetzen etwa einen Liter Heizöl. Somit können Anwender entweder massiv Heizkosten einsparen, indem sie die selbst produzierten Briketts verfeuern, oder zusätzliche Einnahmen durch deren Weiterverkauf als Heizmittel generieren.

Als technologischer Vorreiter hat Schuko aktuell seine Brikettierpressen intelligenter, flexibler und bedienerfreundlicher gestaltet. Die neue Steuerungsfunktion als Touch-Panel unterstützt den Bediener umfassend von der Inbetriebnahme bis zur Wartung. Anhand der Betriebsstunden errechnet die Maschine, wann der Wechsel von mechanischen Verschleißteilen, Hydrauliköl oder Elektronikkomponenten notwendig wird und fordert automatisch nötige Wartungsarbeiten an.

Eine rot aufblinkende Störungsmeldung in Klartext ermöglicht schnelle Reaktionen im Störungsfall. Zusätzlich wird dem Bediener sofort der richtige Technikkontakt inklusive Telefonnummer angezeigt.
Mit dem neuen Steuerungskonzept war es auch möglich, eine elektronische Füllstandsüberwachung des Hydrauliköls zu integrieren, die eine Sicherheitsabschaltung im Falle einer Ölleckage bietet. Das Risiko einer Umweltbelastung wird somit auf ein Minimum reduziert.

Für jeden Einsatzzweck kann auch das zu verpressende Material individuell ausgewählt werden.

Die Brikettierpressen der Compacto-Familie können nicht nur Holzspäne, Kunststoff- oder Papierschnitzel verpressen, sondern auch Schleif- und Papierstaub, Biomasse, NE-Metallschnitzel, Recyclingabfälle, Tabak- und Jeansstoffstaub. Sie werden hydraulisch angetrieben und wahlweise von Hand, durch eine Absack- oder Filteranlage oder einen Schubboden mit Material bestückt. Je nach Späneart, Feuchtigkeitsgehalt und Schüttgewicht lassen sich mit ihrer Hilfe pro Stunde zwischen 25 bis 250 kg Spänematerial unter beispielhaft geringer Stromaufwendung zu Presslingen verarbeiten.

Für das Zerkleinern von groben Holzabfällen hat Schuko die sehr robusten und effizienten Zerkleinerungsmaschinen in zwei Varianten ZM 800K oder ZM 900K im Programm.

Lange Standzeiten mit störungsfreiem Lauf verdankt das Gerät seiner massiven Konstruktion mit Schneidwelle aus verschleißarmem Vollstahl.

Ein hoher Materialdurchsatz wird durch die schräg gestellte Materialschublade gefördert, indem das Zerkleinerungsgut effektiv auf die Schneidwelle gedrückt wird.  Mehrfach verwendbare Schneidmesser und leicht zugängliche Schmierstellen sorgen für geringe Folgekosten und Wartungsarbeiten.

Kostensparend wird die Zerkleinerungsmaschine von einem Hocheffizienzmotor der Energieeffizienzklasse IE2 angetrieben.

Mit einer Absauganlage oder Brikettierpresse verbunden, wird die Zerkleinerungsmaschine zu einem automatischen Entsorgungssystem, das sich auszahlt!

www.schuko.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.