Von Möbeln und Motivation

Jeder, der sich allmorgendlich an seinen Schreibtisch im Büro setzt, weiß, wie wichtig sie ist – eine gute Portion Motivation. Fehlt diese Motivation, bewegen sich Kreativität und Arbeitseifer schnell gegen Null. Nicht zu unterschätzen ist dabei ein angenehmes Arbeitsumfeld, in der passenden Mischung aus praktischer Zusammenstellung und individueller Optik. Zum Wohlfühlen und effektiven Arbeiten.

Doch Sie kennen das bestimmt: Was gerade noch perfekt erschien, gefällt dann auf einmal doch nicht mehr oder erweist sich als nicht so praktisch wie gedacht.
Gut, wenn sich Ihr Arbeitsumfeld dann Ihren veränderten Wünschen und  den Ansprüchen Ihres Arbeitsprozesses anpassen kann! Hier bewähren sich zum einen Möbel, die sich verändern oder entsprechend ergänzen lassen, und solche, die schon von vorneherein für die unterschiedlichsten Bedürfnisse konzipiert sind.

Beispiele gefällig? Bitte sehr!
Bücherstufe nennt sich ein kleines aber ungemein effektives Detail, mit dem in tiefen Regalfächern eine zweite Ebene geschaffen wird. So lassen sich in einem Regal, das z. B. für die Unterbringung von Ordnern oder großformatigen Büchern angelegt ist, einzelne Fächer für „normale“ Literatur nutzbar machen, und zwar gut sichtbar in der kompletten Tiefe.

Genauso praktisch ist eine durchgehende Rasterbohrung der Regalwangen, sodass jeder Montageboden flexibel in der Höhe ein- und umgesetzt werden kann. Und auch einzelne Elemente wie Einsatzschubkästen oder –kreuze können ein schlichtes Regal auch nachträglich optisch und funktionell aufwerten. Und dann gibt es da noch eine ganz besondere Möbelspezies – meist eher schlicht und zeitlos schön, aber gerade dadurch wunderbar flexibel in der Nutzung und die ideale Basis für typisch-menschliche Geschmacksveränderungen.

So schaffen Regale mit markanten starken Böden und  Wangen mit minimalem Aufwand ein beeindruckendes Designergebnis, das auch schon mit teilweise leeren Fächern wirkt und sozusagen „Platz auf Vorrat“ bietet. Kombinationen mit Schieberegalen verschaffen ebenfalls viel Platz, auch auf engem Raum, und lassen Optik und Ordnung gleichermaßen profitieren.

Also, seien Sie möglichst kreativ und wohlüberlegt bei der Einrichtung Ihres Arbeitsumfelds. Damit eines lange anhält – Ihre Motivation.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.