Marco Graf (rechts), Hauptgeschäftsführer der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim, gratulierte der Kesseböhmer Beschlagsysteme GmbH & Co. KG, Bad Essen, und überreichte das Qualitätssiegel „Top Ausbildung“ an die kaufmännische Ausbildungsleiterin Angelina Janz und Geschäftsführer Gerd Langenberg. - Foto: Kesseböhmer
Marco Graf (rechts), Hauptgeschäftsführer der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim, gratulierte der Kesseböhmer Beschlagsysteme GmbH & Co. KG, Bad Essen, und überreichte das Qualitätssiegel „Top Ausbildung“ an die kaufmännische Ausbildungsleiterin Angelina Janz und Geschäftsführer Gerd Langenberg. - Foto: Kesseböhmer

„Top Ausbildung“: Kesseböhmer erhält IHK-Qualitätssiegel

Zum zweiten Mal nach 2015 hat die Kesseböhmer Beschlagsysteme GmbH & Co. KG, Bad Essen, das Qualitätssiegel „Top Ausbildung“ der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim erhalten. Damit wür­digen die Industrie- und Handelskammern in Niedersachsen das Enga­gement von Ausbildungsverantwortlichen bei der Gewinnung von Fachkräftenachwuchs. Zudem verdeutlicht das Siegel die hohe Qualität der Ausbildungsangebote.

Als einem der größten Ausbildungsbetriebe der Region misst Kesseböhmer der Ausbildung traditionell einen hohen Stellenwert bei. „Den Großteil unseres Fachkräftenachwuchses gewinnen wir durch un­sere betriebliche Ausbildung“, erläutert Geschäftsführer Gerd Langenberg. Das Engagement beginnt aber schon viel früher. So koope­riert Kesseböhmer zum Beispiel mit den Schulen, um frühzeitig mit den jungen Menschen, ihren Eltern und Lehrern ins Gespräch zu kommen und alle bei der Berufsorientierung zu unterstützen.

Angelina Janz, kaufmännische Ausbildungsleiterin bei Kesseböhmer, be­tont, dass zur Ausbildungsqualität auch ein strukturierter Berufsstart zähle, bei dem schon vor Ausbildungsbeginn erste Informationen ver­mittelt würden und ein Kennenlernen stattfinde. „Die Auszubildenden sollen sich von Anfang an als Teil von Kesseböhmer und als Team verste­hen“, ergänzt Personalleiter Nils Pehmöller.

Das umfangreiche Engagement bei der Ausbildung konnte Kesseböhmer jetzt im Zertifizierungsverfahren der IHK mit ausführlichem Fragebogen und detailliertem Audit überzeugend darlegen. Es reicht von Bewerber­fachtagen und -trainings über die Organisation eines alljährlichen „Abends der Ausbildung“, verschiedenen Schnuppertagen und Praktika bis hin zum „Management Information Game“.

An den Standorten Bad Essen und Bohmte absolvieren derzeit insge­samt 155 junge Menschen ihre Ausbildung bei Kesseböhmer. Sie haben beste Übernahmechancen und sie profitieren von einem abwechslungs­reichen Programm, einer intensiven Betreuung und Prüfungsvorberei­tung sowie übertariflichen Leistungen.

Das Unternehmen bietet fünf duale Studiengänge und 13 Ausbildungs­berufe an. Zum Ausbildungsstart 2021 gibt es noch freie Plätze für Be­rufskraftfahrer (m/w/d), Fachkräfte für Lagerlogistik (m/w/d), Maschi­nen- und Anlagenführer (m/w/d), Oberflächenbeschichter (m/w/d) so­wie Verfahrensmechaniker Beschichtungstechnik (m/w/d). Alle Informa­tionen stehen unter www.kb-azubi.de.

Kesseböhmer Beschlagsysteme

Mit innovativen Einbau- und Beschlagsystemen für eine hochwertige und komfortable Stauraumorganisation ist Kesseböhmer führender Zulieferer der Küchenmöbelindustrie mit weltweitem Vertrieb. Produktionsstandort für die Möbelbeschlagsysteme und Hauptsitz der Unternehmensgruppe ist Bad Essen / Dahlinghausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.