Blumen-Abo für Geschäftsräume

Bild: © istock.com/little_honey

Ob im Büro, in der Arztpraxis oder in der Agentur: Frische Blumen erschaffen eine schöne Atmosphäre, sorgen für ein angenehmes Klima und sehen dazu noch hübsch und häufig elegant aus – und das nicht nur in der Region Ostwestfalen-Lippe, Osnabrück und Münster. Gerade in kundennahen Bereichen können Blumen auf vielfache Weise ein Türöffner sein. Klassische Bereiche innerhalb der Büroumgebung sind zum Beispiel der Empfang, Beratungs- oder Meetingräume. Wer wünscht sich diese kreative und dennoch einfache Deko nicht für seine Büros? Es gibt heute zum Glück ganz einfache Möglichkeiten, wie regelmäßige frische Blumen und Sträuße ins Haus kommen – und das ohne großen Aufwand.

Blumen online ordern

Über Bloomydays-Blumenversand lassen sich Blumen und Sträuße online ordern – und das bundesweit! Der Anbieter stellt unterschiedliche Abos zur Verfügung, in denen sich Lieferturnus, Anzahl und Größe der Sträuße auswählen lassen. Wählbar ist außerdem die Stiellänge: Ob es langstielige oder kurzstielige Blumen sein sollen oder doch lieber eine Überraschungsauswahl, kann selbst entschieden werden. Die Blumen werden zum gewünschten Liefertermin an die Firmenadresse geschickt. Terminverschiebungen sowie Lieferungen an eine Packstation sind ebenfalls möglich. Der Fokus der Lieferung liegt dabei auf saisonalen Schnittblumen. So kommt immer etwas ins Büro, was auch draußen gerade blüht und duftet. Übrigens: Wer kein Abo haben möchte, kann sich die schönen Sträuße auch einmalig liefern lassen – etwa zum Firmenjubiläum oder zum runden Geburtstag einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters.

Die richtige Pflege erhöht die Blühzeit

Um möglichst lange die Blüte der Schnittblumen genießen zu können, ist richtige Pflege wichtig. Bloomydays gibt zum Beispiel eine 7-Tage-Frischegarantie. Die Blütenpracht lässt sich aber meist noch wesentlich länger erhalten. Nach Erhalt oder Kauf von Schnittblumen sollten diese nicht direkt in der Vase landen, sondern angeschnitten werden. Hierzu ein paar Tipps:

  • Blumen mit weichem Stiel (z. B. Tulpen, Gladiolen) gerade anschneiden
  • harte Stiele schräg anschneiden (z. B. Rosen, Sonnenblumen)
  • bei Blumen mit Milchsaft das Stielende kurz in heißes Wasser tauchen, damit dieser gerinnen kann. (z. B. Mohnblumen, Glockenblumen, Weihnachtsstern)
  • bei Blumen mit Hölzern die Rinde entfernen und Stiel mit einem Hammer breit klopfen. So können die Pflanzen über die aufgebrochene Membran besser Wasser aufnehmen (z. B. Hortensien, Flieder)

Schnittblumen mögen am liebsten lauwarmes Wasser. Die Blätter der Blumen sollten keinen Kontakt zum Wasser haben, da sie sonst schnell faul werden und die Wasserqualität leidet. Das Wasser am besten alle ein bis zwei Tage wechseln. Wer zusätzlich ein bisschen Blumenfrisch dazugibt, das bei jeder Lieferung kostenfrei dabei ist, schenkt den Pflanzen die nötigen Nährstoffe und tut etwas gegen die aktive Bakterienbildung.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.