„Wissen teilen“ ist das Motto: Geschäftsführer Gerrit Becker und Entwicklungsleiter Joachim Schelper mit der 4. Auflage des Nachschlagewerks der Firma Becker auf Deutsch und Englisch. - Foto: Becker
„Wissen teilen“ ist das Motto: Geschäftsführer Gerrit Becker und Entwicklungsleiter Joachim Schelper mit der 4. Auflage des Nachschlagewerks der Firma Becker auf Deutsch und Englisch. - Foto: Becker

Becker 4. Auflage: Beliebtes Nachschlagewerk zum Thema Holz und Vlies

„Der Becker – das große-Kompendium“ ist pünktlich zur Interzum-Messe in vierter, komplett überarbeiteter Auflage erschienen. „Nun sind unsere drei Werkstoffe Formholz, Formvlies und Massivholz unter einem Dach vereint“, erklärt Gerrit Becker, Geschäftsführer der Fritz Becker GmbH & Co. KG.

Das bisherige Kompendium ist im Laufe seiner drei Auflagen ein unverzichtbares Grundlagenwerk in Sachen Formholz geworden. Ergänzt wurde es im Jahr 2019 zunächst um ein zweites Buch: Das Formvlies-Kompendium. Damit zeichnen beide Werke auch die Entwicklung von Becker Brakel vom führenden Spezialisten in der Formholzverarbeitung zum weltweit anerkannten Experten für Verformungstechnologie in beiden Werkstoffen nach.

Die vorliegende vierte Auflage des Becker-Kompendiums führt das geballte Becker- Wissen in der Verarbeitung von Formholz und Formvlies zusammen, vervollständigt um ein Kapitel zum Thema Massivholz. Der Grund: 2020 eröffnete das Unternehmen ein neues Werk für Massivholz-Fertigung am Standort Suceagu in Rumänien und bietet seither die Möglichkeit einer kompletten Lösung von Komponenten aus Holz.

Mit 416 Seiten ist der neue Becker sogar noch umfangreicher als seine Vorgänger. Neben den drei Arbeitsmaterialien Formholz, Formvlies und Massivholz wird die Geschichte des Formholzes im Möbelbau  vorgestellt. Daneben gibt es viele Abbildungen von  Referenzen, die inzwischen zu den Möbelklassikern gehören. Außerdem berichten ausgewählte Designpartner in Interviews über ihre Erfahrungen mit den Materialien und die Zusammenarbeit mit Becker.

Das Thema Nachhaltigkeit hat für Becker einen großen Stellenwert, deshalb wird ihm ein eigenes Kapitel gewidmet. Das Unternehmen ist schon vor vielen Jahren als erster deutscher Formholzhersteller nach PEFC und FSC zertifiziert worden. Aber nicht nur Buchenholz ist nachhaltig, sondern auch der Werkstoff Formvlies. Er kann aus recycelten PET-Flaschen hergestellt und Produkte aus diesem Material am Ende ihres Lebenszyklus geschreddert und wieder verarbeitet werden.

„Die Zahl der Presswerkzeuge im Kompendium haben wir reduziert und sie dafür ausführlicher auf unserer Homepage dargestellt. Das ist aktueller, denn es kommen immer wieder neue Werkzeuge hinzu“, erläutert Entwicklungsleiter Joachim Schelper. Neu ist auch die Darstellung verschiedener Holzarten mit ihren Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten. „Wir haben viel Arbeit und Herzblut in das Werk gesteckt und freuen uns, dass es unter anderem von Designstudenten und Technikern als Fachbuch genutzt wird und praktisch zur Pflichtlektüre gehört. Über weitere Neuigkeiten wollen wir in Zukunft mehrmals im Jahr in einem Newsletter mit dem Titel `Becker Insights´ informieren, für den man sich auf unserer Webseite unter dem Punkt `Service´ anmelden kann.“

Der Möbelzulieferer aus dem Weserbergland gibt mit dem Nachschlagewerk viel von seinem Know-how preis. Entwicklungsleiter Joachim Schelper erklärt, warum: „Formholz und Formvlies sind sehr vielseitige Materialien, deren Möglichkeiten längst nicht ausgeschöpft sind. Indem wir unser Wissen teilen, möchten wir für diese hoch interessanten Werkstoffe werben und Designern, Entwicklern und Kunden Anregungen für ihre Arbeit geben. Wenn sich daraus eine Zusammenarbeit ergibt, ist es ein Gewinn für alle Beteiligten.“

Der Becker informiert nicht nur über die Geschichte des Formholzes und seine Qualität als Werkstoff, sondern gibt auch Einblicke in die den Herstellungsprozess. Alle Schritte von der Furnierherstellung über Formpressen und Bearbeitung bis hin zum neuen Thema Oberflächenbehandlung sind genauestens erklärt. Es folgt eine ausführliche Darstellung verschiedener Presswerkzeuge sowie Beschläge und ihre Anwendung. Zahlreiche neue, attraktive Farbfotos von aktuellen Sitzmöbeln und anderen Produkten aus den drei Materialien runden das Fachbuch ab.

Zu den Autoren gehören Professor Dieter Zimmer, Hamburg, der unter anderem an der Muthesius Kunsthochschule Industriedesign unterrichtete, Prof. Dr. rer. Nat. Jürgen Tchorz, Physiker und Professor für Hörakustik in Lübeck, der ehemalige Becker-Vertriebsgeschäftsführer und Komplementär Günter Schwarz sowie der langjährige Becker-Entwicklungsleiter und Diplom-Ingenieur Joachim Schelper.

„Mitgewirkt haben außerdem Designerinnen und Designer, Kunden sowie Studierende und Lehrende von Hochschulen. Ohne Ihre Beiträge wäre dieses umfassende Nachschlagewerk niemals möglich gewesen“, so Joachim Schelper.

„Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit Designern und Entwicklern wissen wir, wie hilfreich ein solches Kompendium bei der Lösung technischer Probleme ist“, erklärt Gerrit Becker. „Wir hoffen, dass das Kompendium – wie seine Vorgänger – einen festen Platz in ihren Bücherregalen und in Hochschulbibliotheken findet. Gleichzeitig soll es die Basis für weitere gute Gespräche und konstruktive Zusammenarbeit sein.“

„Der Becker“ ist auf Deutsch und Englisch lieferbar. Er kann kostenlos über www.becker-brakel.de bestellt werden.

Becker

Als Spezialist und Marktführer für die Herstellung individueller Formholzkomponenten ist die Firma Becker seit knapp 85 Jahren auf dem Markt. Neu ins Angebot aufgenommen worden sind in den letzten Jahren die Materialien Formvlies und Massivholz. Das 1936 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brakel in Nordrhein-Westfalen, inmitten des weltweit größten zusammenhängenden Buchenwaldes. Hier werden auf über 19.000 qm Formholzkomponenten entwickelt und hergestellt. Die Fritz Becker GmbH & Co KG beschäftigt fast 700 Mitarbeiter und unterhält mehrere Vertretungen im Ausland. Zu den Kunden gehören die internationale Möbelindustrie, der Innenausbau, die Fahrzeugindustrie und die Objektausstatter-Branche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.