Mit dem FHDW Business Break gut informiert aus der Pause

Am 24. September startet die Fachhochschule der Wirtschaft in Paderborn (FHDW) ein neues Online-Format. Thema des ersten Business Break ist E-Commerce. Ab 11 Uhr geben Experten aus der Wirtschaft und Dozenten der FHDW wertvolle Tipps, wie Unternehmen verschiedenster Größen von dem immer noch stark wachsenden Markt profitieren können – und worauf man in Sachen Sicherheit achten sollte.

Die Corona-Krise hat die Entwicklung noch einmal deutlich beschleunigt. Schon vor dem Lockdown und den folgenden Infektionsschutzmaßnahmen verzeichnete der Online-Handel jährliche Umsatzsteigerungen von knapp zehn Prozent. Das Corona-Jahr 2020 wird die Zahlen noch einmal nach oben pushen. Unternehmen, die sich im Netz mit einer soliden E-Commerce-Basis richtig positionieren, machen sogar trotz Krise ein sattes Umsatzplus. „Die Entwicklung ist rasant“, sagt Prof. Dr. Ralf Ueding. Der Dozent für Betriebswirtschaft an der FHDW zu den Konsequenzen für das Management: „Die im E-Commerce tätigen Unternehmen brauchen immer mehr kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – für den Verkauf und für das Marketing. Und das gilt sowohl für die Branchenriesen als auch für mittelständische und kleine Unternehmen, die das Internet für ihren Vertrieb nutzen Der Online-Handel wird der Markt der Zukunft bleiben.“

Aber wie geht man Marketing und Vertrieb im Netz richtig an? Neben qualifiziertem Personal brauchen Unternehmen eine Strategie, um die Absatzwege gewinnbringend für sich zu nutzen. „Das Wichtigste ist natürlich, präsent zu sein und sich abzuheben von der Konkurrenz“, sagt Ueding. „Aber auch sichere Zahlungsmethoden, ein transparenter Datenschutz, eine hohe Zuverlässigkeit und eine intuitive Navigation beim Online-Shop sind wichtige Erfolgsfaktoren beim E-Commerce.“

Ueding wird die Premiere des neuen, kompakt gehaltenen Online-Formats moderieren und als Gäste zwei ausgewiesene Experten begrüßen. Cedric Krull vom FHDW-Partnerunternehmen Wortmann KG zeigt, wie die Schuhmarke Tamaris den Bereich E-Commerce erfolgreich in die Unternehmensstrategie implementiert hat. Matthias Eggert von der E-Commerce-Agentur Dixeno liefert weitere Beispiele für den strukturellen Aufbau neuer Vertriebs- und Marketingstrukturen im Netz. Auch Dixeno ist ein Partnerunternehmen der FHDW. Beide Unternehmen kooperieren im Rahmen der dualen Bachelor-Studiengänge mit der FHDW. Den Studiengang Betriebswirtschaft bietet die Hochschule unter anderem mit den Schwerpunkten Online-Marketing und E-Commerce an, im Studiengang Wirtschaftsinformatik können die Studierenden die Schwerpunkte Cyber Security, IT-Consulting und Data Science wählen.

FHDW Business Break „E-Commerce”: am 24. September von 11 bis 12 Uhr, Anmeldungen zur Online-Veranstaltung auf www.fhdw.de/business-break-owl.html

Kontakt

Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW)
Maria Behling
Fürstenallee 5
33102 Paderborn
maria.behling@fhdw.de
05251 301-116

FHDW – Fachhochschule der Wirtschaft

Die private Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) wurde 1993 gegründet. Sie bietet an fünf Campussen duale und berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik an. Neben der engen Verzahnung von Theorie und Praxis durch die Kooperation mit rund 650 Unternehmen bietet die FHDW kleine Studiengruppen, intensive Betreuung, effiziente Studienorganisation und attraktive Karrieremöglichkeiten. Im Wintersemester 2019/2020 sind an der gesamten FHDW 2.209 Studierende eingeschrieben. Sie werden von 50 Professoren und zahlreichen Lehrbeauftragten betreut. Seit ihrer Gründung hatte die FHDW 8.080 Absolventen. Weitere Informationen unter www.fhdw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.