Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) passt Standortmaßnahmen an

Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) hat vor dem Hintergrund der aktuellen Rahmenbedingungen ihre Standortpolitik nochmals überprüft. In einer intensiven Analyse wurden insbesondere Faktoren wie Zukunftsfähigkeit, Kundenfrequenz und Kundennutzungsverhalten sowie personelle oder logistische Kapazitäten für bestimmte Filial- beziehungsweise Selbstbedienungs- Standorte kritisch unter die Lupe genommen. Das Ergebnis führt zum Teil zu Neujustierungen. Hiervon betroffen sind auch einzelne Standorte in der Geschäftsregion Osnabrück/ Diepholz.

Die OLB wird die Filiale in Essen mit Wirkung zum 21. Oktober 2020 in einen SB-Standort umwandeln. Die persönliche Betreuung und Beratung der Kunden erfolgt künftig aus dem OLB-Kompetenzcenter Quakenbrück. „Wir sind uns bewusst, dass diese Maßnahme für unsere Kunden eine Veränderung bedeutet. Und wir haben den Anspruch, unsere Kunden davon zu überzeugen, dass trotz aller Umstellung die Vorteile überwiegen: Die kompetente Beratungsleistung, für die man uns kennt, werden wir aus Quakenbrück deutlich ausgeprägter und verlässlicher anbieten können als dies zuletzt in Essen logistisch und organisatorisch möglich war“, sagt Lorenz Hofhaus, Regionalleiter Private Kunden.

Filialen werden geschlossen

Die Bank wird zudem die SB-Filialen in Twistringen mit Wirkung zum 2. Dezember 2020 und in Neuenkirchen-Bramsche mit Wirkung zum 7. Dezember 2020 schließen. „Wir haben in den vergangenen Wochen und Monaten insbesondere die Anzahl der Transaktionen an den Geldautomaten beleuchtet und dabei festgestellt, dass diese unterhalb andernorts gewohnter Nutzungszahlen liegen“, sagt Lorenz Hofhaus.
Offensichtlich machen viele Kunden bereits von der Möglichkeit Gebrauch, mit ihrer normalen OLB girocard gebührenfrei in vielen Supermärkten, Discountern und Baumärkten oder an Tankstellen Geld abzuheben. Darüber hinaus können Kunden mit der OLB Debit Mastercard an allen Geldautomaten mit Mastercard-Symbol innerhalb des Euroraums unabhängig vom Namen des Instituts Geld abheben – mindestens eine OLB Debit Mastercard ist in jedem Kontomodell der OLB kostenfrei enthalten. Nutzer der OLB Banking App haben in puncto Bargeldversorgung einen weiteren Vorteil und können mit der Funktion „OLB Cash“ Bargeldeinzahlungen und -auszahlungen an einer der deutschlandweit mehr als 12.000 Akzeptanzstellen des Barzahlen-Partnernetzwerks vornehmen. Die Beratung und Betreuung der Kunden aus Twistringen und Neuenkirchen-Bramsche erfolgt bereits aus Sulingen beziehungsweise Bramsche und wird von den Kunden ebenfalls gut angenommen.

Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) ist ein modernes, in Norddeutschland verankertes Finanzinstitut, das seine Kunden unter den beiden Marken OLB Bank und Bankhaus Neelmeyer deutschlandweit betreut. Die Bank steht für zeitgemäße
Services für Privat- und Geschäftskunden einschließlich kompetenter Beratung und komplexen Finanzierungslösungen im Private Banking und Wealth Management, für maßgeschneiderte Lösungen im Geschäft mit Firmen- und Unternehmenskunden
sowie für besondere Expertise bei Spezialfinanzierungen. Mit einer Bilanzsumme von rund 22 Milliarden Euro und mehr als einer Milliarde Euro Eigenkapital weist die Bank eine zukunftsfähige Größe und eine solide Kapitalbasis aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.