Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Anzeige: Großbritannien: Hier sind die besten und schlechtesten Aktien 2020

2020 war ein schwieriges Jahr, das für die Weltwirtschaft in vielen Bereichen eine Belastung darstellt. Die ganze Welt musste sich mit Covid-19 auseinandersetzen, dem Virus, das die Macht hatte, das Leben aller Menschen radikal zu verändern. Jedes Land hat seine eigenen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen und versucht, die enorme Krise zu begrenzen, mit der wir heute, auch nach so vielen Monaten, immer noch konfrontiert werden. Die ganze Welt erkannte, dass ein Wandel vorgenommen werden musste, um zu überleben. Aus rein wirtschaftlicher Perspektive ist es bemerkenswert, dass einige Länder es geschafft haben, bessere finanzielle Ergebnisse zu erzielen als andere. In diesem Artikel werden wir eines der führenden Länder in diesem Zusammenhang des Coronavirus betrachten: Großbritannien. Großbritannien hat zwar in einigen Bereichen einen Verlust erlitten, aber in anderen sogar ein Wachstum. Wir werden im Folgenden erklären, über welche Sektoren es sich handelt. Die Auswirkungen des Covid-19 auf bestimmte Sektoren differenzieren sich von Land zu Land.

Die besten Aktien

Das Vereinigte Königreich war sicherlich eines der Spitzenländer in der Coronavirus-Krise, und einige seiner Wirtschaftssektoren haben ebenfalls ein starkes Wachstum verzeichnet. Bei den Aktien untersuchten wir die Performance von Firmen, die im FTSE All Share Index gelistet sind, um zu sehen, welche die Hauptsektoren waren, die ein Wachstum verzeichneten. Der FTSE All-Share besteht aus etwa 600 der fast 2.000 an der Londoner Börse notierten Unternehmen, darunter alle Unternehmen, die im FTSE 100, 250 und Small Cap-Index gelistet sind. Für diese Überprüfung wurde der Zeitraum vom 31. Dezember 2019 bis zum 30. Juni 2020 in Betracht gezogen. Die drei führenden Aktien im FTSE-All-Share-Index entfielen auf die Bereiche Informationstechnologie (+266,9% mit BATM Advanced Communications), Konsumgüter (+147,8% mit Premier Foods) und Finanzen (+142,3% mit CMC Markets). Dies sind also die Sektoren, die trotz der globalen Pandemie ein Wachstum erlebt haben.

Die schlechtesten Aktien

Neben dem Wachstum einiger Sektoren haben andere Aktien einen Krisenfall und Niedergang erlebt, eben wegen der Corona-Pandemie. Um zu verstehen, welche dieser Aktien davon betroffen sind, wurde eine Analyse durchgeführt, die den gleichen Zeitraum, d.h. vom 31. Dezember 2019 bis zum 30. Juni 2020, analysiert. Im Geschäftsbereich Kommunikationsdienste, zum Beispiel, hatte die Hyve Group einen Verlust von 88,2% zu verzeichnen. Amigos Holdings erlebte ebenfalls einen Rückgang von 84,7%, genauso wie Superdry, das um 77,8% fiel. Dies sind zwar nur die drei bedeutendsten Beispiele für die Krise, die Großbritannien gerade durchmacht, aber leider beschränkt sich der Verlust des Landes nicht nur auf diese drei Sektoren. Tatsächlich haben auch andere berühmte Unternehmen wie Ted Barker, Capita und Hammerson einen Verlust erlitten, der demjenigen des oben zitierten Unternehmens Superdry entspricht. Viele Länder durchleben eine harte Zeit der Rezession oder sind kurz davor es zu tun. Diese Wirtschafts-Kontraktion wird oft von einem Aufschwung gefolgt, in dem die wirtschaftlichen Aktivitäten ihren Höhepunkt erreichen. Es gibt viele Aktien, die sich gut entwickelt haben und diese sind die Aktien von Unternehmen im Betriebsmittel-, Gesundheitswesen- und Konsumgüterbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.