Martin Becker-Rethmann wurde in den internationalen Transdev-Vorstand berufen und übernimmt dort als CEO Germany die Verantwortung für das Deutschlandgeschäft im Konzernvorstand. - Foto: Transdev
Martin Becker-Rethmann wurde in den internationalen Transdev-Vorstand berufen und übernimmt dort als CEO Germany die Verantwortung für das Deutschlandgeschäft im Konzernvorstand. - Foto: Transdev

Transdev Gruppe beruft Martin Becker-Rethmann zum CEO für Deutschland

Im Rahmen der Umstrukturierung im Vorstand in Paris (Executive Committee) wurden jetzt organisatorische und personelle Entscheidungen für die Neuausrichtung der internationalen Transdev-Gruppe getroffen.
Zukünftig werden die drei größten Transdev-Länder Frankreich, USA und Deutschland Mitglieder im internationalen Executive Committee sein und direkt an den CEO Thierry Mallet berichten.

In diesem Zusammenhang wird mit Wirkung zum 15. Februar Martin Becker-Rethmann (52) in den internationalen Transdev-Vorstand berufen und dort als CEO Germany die Verantwortung für das Deutschlandgeschäft im Konzernvorstand übernehmen. Noch im Februar soll Martin Becker-Rethmann auch den Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen und in dieser Funktion eng mit der Geschäftsführung der Transdev GmbH die Weiterentwicklung des Geschäfts in Deutschland vorantreiben.

Martin Becker-Rethmann bringt seine ausgeprägten Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Energie, kommunale Dienste und öffentliche Hand in die Transdev-Gruppe ein. Er wird mit dem Managementteam von Transdev Deutschland zusammenarbeiten, das unter seiner Leitung steht und aus folgenden Mitgliedern besteht: Tobias Heinemann, Geschäftsführer Deutschland Bahngeschäft,
Henrik Behrens, Geschäftsführer Deutschland Busgeschäft und
Younès Rouissi, CFO Deutschland.

Die internationale Transdev Gruppe ist einer der führenden Anbieter und Betreiber von Mobilitätslösungen. Das Unternehmen bietet täglich 11 Millionen Fahrgastfahrten in Form von effizienten, einfach zu nutzenden und umweltfreundlichen Transportdienstleistungen, die Menschen und Gemeinden miteinander verbinden. Transdev setzt dabei auf langfristige Partnerschaften mit Unternehmen und Behörden für die Realisierung der sichersten und innovativsten Mobilitätslösungen. Transdev wird gemeinsam von der Caisse des Dépôts-Gruppe (66 %) und der Rethmann-Gruppe (34 %) gehalten. Im Jahr 2019 erwirtschaftete die Gruppe mit 85.000 Mitarbeitern in 18 Ländern einen Gesamtumsatz von 7,4 Milliarden Euro.

Mit einem jährlichen Umsatz von über € 1 Milliarde und 7.300 Mitarbeitern ist Deutschland bereits heute der zweitgrößte europäische Markt der Gruppe hinter Frankreich. Das Ziel ist es, diese Aktivitäten weiterzuentwickeln, insbesondere im Hinblick auf die, im Zuge des European Green Deal eingeleitete Energiewende, aber auch im Bereich der kommunalen Partnerschaften.

Martin Becker-Rethmann verfügt als Betriebswirt über langjährige Führungserfahrungen als Geschäftsführer und Vorstand in verschiedenen internationalen Unternehmensgruppen der Recycling- und Energiebranche. Zuletzt leitete Becker-Rethmann bei der REMONDIS SE als Geschäftsführer der REMONDIS Energy und Services die Geschicke der Energiesparte der Unternehmensgruppe.

„Ich freue mich sehr, Martin Becker-Rethmann an der Spitze unserer deutschen Aktivitäten begrüßen zu dürfen, einem soliden Markt, in dem Transdev in den letzten 20 Jahren stetig gewachsen ist und führende Positionen im regionalen Bahn- und Busgeschäft aufgebaut hat. Seine Branchenexpertise in der engen Zusammenarbeit mit deutschen Behörden und Kommunen wird ein wichtiger Aktivposten für die weitere Entwicklung unserer Aktivitäten in diesem Land sein“, sagt Thierry Mallet, Chairman & CEO der Transdev-Gruppe.

„Mit dem Einstieg in die Transdev-Gruppe beginnt ein neues Kapitel meiner Karriere. Transdev liefert mit ihren umfangreichen und erprobten Mobilitätskonzepten einen wesentlichen Beitrag zu dem Megatrend „Mobility“ – zusammen mit dem deutschen Führungsteam möchte ich die Positionierung von Transdev als DER Mobility-Provider in Deutschland stärken und ausbauen, auch im Hinblick auf die Umstellung auf emissionsfreien Verkehr gemäß dem europäischen Green Deal. Dabei werden wir insbesondere die Dezentralisierungsstrategie der Group zügig umsetzen, eine intensive Zusammenarbeit mit den Kommunen und Aufgabenträgern in den Regionen forcieren und bestehende Netzwerke aller Stakeholder zum Wohle des Unternehmens nutzen“, sagt der neue CEO Germany, Martin Becker-Rethmann.


Für mehr Informationen: www.transdev.com

Ein Gedanke zu „Transdev Gruppe beruft Martin Becker-Rethmann zum CEO für Deutschland“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.