Die Ecke neu erfinden: Highlight moderner Küchenarchitektur ist der neue innovative Eckschrank-Beschlag „TRIGON“ für Abschluss-, Halbkreis- sowie die Neuheit Doppel-Ecke. - Foto: Ninkaplast

Moderne Küchenarchitektur in neuen Dimensionen

Anlässlich seiner Innovationstage hatte Ninkaplast (Bad Salzuflen) in diesem Jahr die Eckschranklösung Trigon präsentiert, die mit maximaler Innenraumnutzung, natürlich-organischem Design, atemberaubender Silhouette, edlen Oberflächendetails sowie einem außergewöhnlichen Beschlag aufwartet. Damit eröffnen sich in Halbkreis-, Doppel- und Abschlussecke neue Dimensionen des Küchendesigns – zudem lässt sich nun die Stauraumnutzung auch in anderen Wohn- und Lebensbereichen optimieren.

Der neue, einheitliche Beschlag überzeugt mit seinen hochwertigen Dreh-Schub-Böden auf den ersten Blick und wirkt wie „aus einem Guss“. Für alle Schrankbreiten entwickelt, faszinieren neben Design und Funktion vor allem die Gestaltungsmöglichkeiten bei modernen Küchenplanungen. Mit dem Ziel, den vorhandenen Stauraum so effizient wie möglich zu nutzen, kommt Trigon in einem breiten Spektrum verschiedener Ecken zum Einsatz, das nicht nur moderner Küchen-Architektur vorbehalten ist.
Als „Klassiker“ könnte man den Trigon in konventionellen Halbkreisecken bezeichnen. Möglich ist sein Einsatz in Schränken mit Türbreiten von 45, 50 und 60 cm. Smart und innovativ arbeitet Trigon in der Doppelecke, einer neuen Art der Gestaltung von Küchenecken. Zwei Unterschränke im 90°-Winkel, die Öffnung der aneinandergrenzenden Korpusse plus die Montage des Trigon-Beschlags mit Dreh-Schub-Böden erweitert den verfügbaren Stauraum um über 40 Prozent gegenüber einer ungenutzten Ecke.
Ebenfalls pfiffig ist Option Nummer 3 der Küchen-Gestaltung: Gerade in kleinen Räumen werden Küchenschränke – aber auch andere Möbel – oftmals bis direkt an die Zimmertür gebaut. Die Abschlussecke ermöglicht dann einen angenehmeren Zugang in den jeweiligen Raum. Trigon nutzt den Stauraum dieser abgeschrägten Unterschränke nahezu komplett und fährt seine Dreh-Schub-Böden mit raffinierter Beschlagtechnik aus dem Schrank. Der Einsatz mit einer 50 oder 60 cm breiten Tür ist machbar.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.