Grundsteinlegung der „NaturKundeAkademie“ am Jentschura-Standort Münster-Roxel mit Dr. h.c. Peter Jentschura (l.) und Ehefrau Gertrud (r.), Bürgermeisterin Angela Stähler (2.v.l.), WFM-Geschäftsführer Enno Fuchs (3.v.l.), Industriebau HOFF und Partner GmbH-Geschäftsführer Ingo Hoff (4.v.l.), Jentschura-Geschäftsführerin Barbara Jentschura (4.v.r.) und Jentschura-Geschäftsführer Matthias Buß (3.v.r.). - Foto: WFM/Martin Rühle

„Jentschuras ,NaturKundeAkademie‘ setzt Maßstäbe

Münster, 6. September 2021. „Mit Ihrem ambitionierten Zukunftsprojekt, der ,NaturKundeAkademie‘, werden Sie weitere Akzente und Maßstäbe setzen. Lokal, regional und international.“ Mit diesen Worten hat Enno Fuchs, der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH, das unternehmerische Werk von Dr. h.c. Peter Jentschura im Rahmen der Grundsteinlegung Ende August bei der Jentschura International GmbH unterstrichen. Zugleich würdigte er die Entwicklung des Familienunternehmens zum Marktführer für basische Körperpflegeprodukte und natürliche, basische Lebensmittel, verantwortungsvollen Arbeitgeber und zukunftsorientiert agierenden Betrieb. Jentschuras Lehre schlägt mittlerweile auch in China, dem Traditionsreich medizinischer Heilkunde, Wurzeln.

Auf dem Jentschura-Firmengelände in Münster-Roxel, wo auch die Hauptverwaltung, die Produktion und das Versandzentrum sitzen, entsteht zurzeit ein neuer Lehr- und Lernbetrieb. Hier will das Unternehmen umfassendes Wissen rund um die natürliche Erhaltung der Gesundheit vis-à-vis weitergeben, Achtung gegenüber der Natur vermitteln und ein gesundes Leben lehren. Das Motto: „Gesund leben lernen“.
Münsters Wirtschaftsförderung begleitet das Unternehmen seit Jahren und betont: „Wir schätzen uns glücklich, dass Sie bei der grundlegenden Standortentscheidung für eine neue Produktion in den Jahren 2007/2008 dem Lockruf umliegender Gemeinden nicht gefolgt sind. Sie haben Münster den Vorzug gegeben“, sagte Fuchs mit großer Anerkennung.
Die Eröffnung der Produktion auf dieser von der WFM vermarkteten Fläche im Jahr 2009 und die Einweihung der Zentrale samt Versandzentrum im Jahr 2015 markieren zwei bedeutende Meilensteine in der Jentschura-Historie. Ebenso wird die „NaturKundeAkademie“ ein Highlight und die Marke P. Jentschura weiter stärken. Fuchs: „Bei einer solchen Vorstellung geht einem Wirtschaftsförderer natürlich das Herz auf.“ Als wachsender Mittelständler sorgt Jentschura für einen Zuwachs an qualifizierten Arbeitsplätzen und leistet einen wesentlichen Beitrag zum Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Münster. 2008 mit 50 Beschäftigten gestartet, zählt das Unternehmen heute 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Akademie schafft zusätzliche Stellen. Von zirka 16 ist die Rede. Seit einigen Jahren ist Jentschura auch Mitglied im Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland. Von diesem Engagement profitiert die hiesige Gesundheitsregion enorm. Fuchs: „Gesundheit liegt in der Natur der Sache, und Gesundheit ist eine Sache der Natur – insbesondere im Hause Jentschura.“

 

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.