Seit Beginn des Stadtmarkenprozesses unterstützen die Bielefeld-Partner die Markenkommunikation. Jetzt ist das Sponsorennetzwerk als Best-Practice-Beispiel für den Projektpool „Stadtimpulse“ zertifiziert. - Foto: deteringdesign GmbH

Bielefeld-Partnernetzwerk setzt Impulse für andere Städte

Zur Belebung der Innenstädte sind schnell umsetzbare und praktische Maßnahmen gefragt.  In dem bundesweiten, zertifizierten Projektpool „Stadtimpulse“ für Innenstadt, Handel und städtisches Leben teilen Projektverantwortliche aus ganz Deutschland ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit anderen Akteuren. Bielefeld Marketing ist jetzt von der Jury für das Sponsoren-Netzwerk Bielefeld-Partner als „Best-Practice-Beispiel 2022“ zertifiziert worden.

„Dass andere Stadtmarketingakteure von unserem Erfolgsmodell profitieren können, freut uns natürlich“, sagt Kati Bölefahr, bei Bielefeld Marketing für die Stadtmarke verantwortlich. Um den vielfältigen Aufgaben kommunalen Marketings gerecht werden zu können und die Stärken der Stadt zu entwickeln, setzte Bielefeld Marketing im Jahr 2016 einen ganzheitlichen, partizipativen Stadtmarkenprozess in Gang und ging dabei auch finanziell neue Wege.

„Was in anderen Städten nur über öffentliche Millionenbudgets erreichbar ist, realisiert das Bielefelder Stadtmarketing über einen Schulterschluss innerhalb der Stadtgesellschaft“, so Bölefahr. Von Beginn an unterstützen fast 60 Unternehmen aus der lokalen Wirtschaft als Bielefeld-Partner den Prozess, indem sie die Markenkommunikation, Aktivierungs- und Imagekampagnen sowie zahlreiche Events in Bielefeld fördern.

Die Partner des Fördernetzwerks schließen Verträge für drei Jahre ab und können aus vier Finanzierungsstufen wählen. Durch die Mitgliedsbeiträge ergibt sich ein Budget von 250.000 Euro pro Jahr.

Seit Umsetzung des Stadtmarkenprozesses orientiert sich die Markenkommunikation für Bielefeld konsequent an den Kernthemen „lebenswerte Großstadt“, „Zentrum einer starken Wirtschaftsregion“ und „Stadt der Bildung und Wissenschaft“. Auch das populäre BIE-Stadtlogo, das heute aus dem Bielefelder Straßenbild nicht mehr wegzudenken ist, entstand im Rahmen des Stadtmarkenprozesses, der inzwischen mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde: dem German Brand Award (2017), dem Europäischen Kulturmarken Award (2018) und dem Effie Germany (2020) für die Kampagne „#BielefeldMillion“.

Um solche Ideen für Innenstädte bekannter zu machen, starteten Handelsverband Deutschland (HDE), Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB), Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland (bcsd) und Deutscher Städtetag gemeinsam mit CIMA Beratung und Management 2021 den Best-Practice-Datenpool. Alle zertifizierten Stadtimpulse-Projekte sind auf dem Onlineportal www.unsere-stadtimpulse.de einsehbar.

Infos zum Bielefelder Stadtmarkenprozess: www.bielefeld-marketing.de/stadtmarke

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.