Spannende Einblicke in Forschung und Entwicklung

Lingen. Der Wirtschafts- und Grundstücksausschuss (WGA) der Stadt Lingen hat jetzt das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum der Erwin Müller Gruppe besichtigt. Geschäftsführer Christian Gnaß ermöglichte den elf Ausschussmitgliedern während eines Rundgangs umfassende Einblicke in die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des Unternehmens. 

Das Ende April eröffnete Innovationszentrum besteht aus Ausstellungs- und Schulungsräumen sowie einem angeschlossenen lüftungs- und klimatechnischen Labor. Auf einer Fläche von über 1.400 Quadratmetern steht für alle Geschäftsbereiche der Erwin Müller Gruppe eine Vielzahl an Prüfständen und Vorführräumen zur Verfügung. Der Schwerpunkt der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten liegt im Geschäftsbereich „emco Klima“ auf den Gebieten Heizen, Kühlen, Lüften und Filtern. Das Investitionsvolumen in den Bau des neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum beläuft sich auf über zwei Millionen Euro. Die Stadt Lingen hat dem Unternehmen die notwendigen Erweiterungsflächen für den Neubau des Forschungs- und Entwicklungszentrums zur Verfügung gestellt.

 

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis. Seid dem Jahr 2000 ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur. Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Kommentar verfassen