Mehr Transparenz: IHK liefert Informationen zu gewerblichen

Stellten den Gewerblichen Immobilienmarktbericht 2016 vor: IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf und IHK-Dienstleistungsreferentin Magdalena Knappik (Foto: IHK)
Stellten den Gewerblichen Immobilienmarktbericht 2016 vor: IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf und IHK-Dienstleistungsreferentin Magdalena Knappik (Foto: IHK)

Zu welchem Preis werden Büro- oder Praxisflächen in Quakenbrück angeboten? Ist der mir angebotene Ladenmietpreis für Meppen angemessen? Wie viel verlangen Vermieter für Lagerhallen im Osnabrücker Norden? Antworten auf diese Fragen liefert der neu erschienene Gewerbliche Immobilienmarktbericht der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim.

Er ist eine Orientierungshilfe für gewerbliche Mieten in Osnabrück sowie in den Mittelzentren Bramsche, Georgsmarienhütte, Melle, Quakenbrück, Lingen, Meppen und Nordhorn.

„Mit dem Immobilienmarktbericht schließen wir eine Lücke. Das Wissen um die üblichen Miethöhen gehört zu den Informationen, über die Gründer, junge aber auch etablierte Unternehmen gleichermaßen informiert sein müssen. Die bisherigen Erhebungen großer Immobiliendienstleister umfassen aber in der Regel nur Großstädte ab 100.000 Einwohner“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf. Die Neuerscheinung enthält erstmals detaillierte Angaben jeweils für Büro- und Praxisflächen, Einzelhandelsflächen sowie Hallen und Produktionsflächen, und dies nicht nur für Osnabrück, sondern auch für die sieben Mittelzentren im IHK-Bezirk. Grafiken zu Mietpreisniveaus in den Landkreisen Osnabrück, Emsland und Grafschaft Bentheim bieten zusätzliche Beurteilungsmöglichkeiten.

Die Angebotsmieten für Büro- und Praxisflächen zum Beispiel liegen in den Mittelzentren im Durchschnitt zwischen 6,00 €/m² in Meppen und 7,50 €/m² in Bramsche. Im Oberzentrum Osnabrück werden für Immobilien in diesem Segment durchschnittlich 8,00 €/m² verlangt. Die mittlere Flächengröße für Büros und Praxen liegt im IHK-Bezirk bei 120 m².

Während sich die Preise für Büros und Praxen in der Region sehr homogen gestalten, ergibt sich für den Einzelhandel ein differenziertes Bild. Es werden im Schnitt Mietpreise zwischen 5,20 €/m² und 14,30 €/m² verlangt. Dabei werden die höchsten Durchschnittsmieten für Einzelhandelsflächen in Osnabrück, Nordhorn, Lingen und Bramsche verlangt. In der 1A-Lage von Osnabrück werden in der Spitze sogar Werte von 110 €/m² erreicht.

Der Gewerbliche Immobilienmarktbericht 2016 der IHK wertet 850 Immobilienangebote aus den Jahren 2014 und 2015 im IHK-Bezirk aus, die über das Internetportal ImmobilienScout24 vermarktet wurden. Der Bericht ist abrufbar unter www.osnabrueck.ihk24.de (Dok.-Nr. 3472182).

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.