Linke gibt Steinbrück keine Chance

Halle (dapd). Linke-Parteichef Bernd Riexinger gibt SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück keine Chance. „Steinbrück hat keine Aussicht auf eine Mehrheit; das ist sein Hauptproblem“, sagte Riexinger der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ (Montagausgabe). „Ein wirklicher Wechselkanzler wird nur mit den Stimmen der Linken gewählt“, sagte der Linke-Vorsitzende.

Die Linke wolle im Wahlkampf ein offensives Reformprogramm präsentieren. Nach aktuellen Umfragen würde es für SPD und Grüne zusammen nicht für eine Mehrheit reichen. Steinbrück hatte am Sonntagabend einem Bündnis aus SPD, Grünen und Linker noch einmal eine klare Absage erteilt. „Steinbrück wird nicht mit den Linken koalieren, und solche Spielchen betreibe ich auch nicht, und die meisten wissen auch, dass das mit mir nicht infrage kommt“, hatte der Kanzlerkandidat im ARD-„Bericht aus Berlin“ erklärt.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.