Fahrzeugbau: So individuell wie jeder Kunde

Der Fahrzeufbau bei Krukenmeier umfasst eine vielfältige Produktpalette. (Foto: Krukenmeier)
Der Fahrzeufbau bei Krukenmeier umfasst eine vielfältige Produktpalette. (Foto: Krukenmeier)

„Am Anfang steht eine erste Idee des Kunden, die vom Fahrzeugbauer aufgegriffen und professionell umgesetzt werden muss. Insbesondere gesetzliche und technische Gegebenheiten müssen im Projekt zusammengeführt werden. Eine vorausschauenden Planung und Konstruktion ist die Basis für ein qualitativ hochwertiges Fahrzeug am Ende der Produktion“, erläutert Prokurist und Verkaufsleiter Michael Wenningkamp von Krukenmeier Fahrzeugbau aus Delbrück.

Im Fahrzeugbau kommen verschiedene Materialien, wie Aluminium oder Stahl zum Einsatz. Der jeweilige Zweck bestimmt hier die Wahl. Generell umfasst der Fahrzeugbau bei Krukenmeier eine umfangreiche Produktpalette von Anhängern und Aufbauten aller Art, z. B. Autotransporter, Anhänger zum Transport von Rennsport-Fahrzeugen, Promotionfahrzeuge, Sattelaufl ieger, Pritschen- und Kofferaufbauten, Spezialfahrzeuge u.v.m.

Reparatur und Service

Ein weiterer Bereich bei Krukenmeier Fahrzeugbau sind die Reparatur und Wartungsarbeiten. Ein nicht zu unterschätzender Faktor für jeden Fuhrpark im Unternehmen. Im harten Berufsalltag werden alle Komponenten stark beansprucht und müssen entsprechend gewartet und repariert werden. Dies erhöht die Sicherheit und Langlebigkeit der Fahrzeuge und sichert die Investitionen in den Fuhrpark. Die Dienstleistungen reiche hier von der Instandsetzung der Karosserie nach einem Unfall, über einen Ladebordwandservice, Hydraulikwartung für Ladekräne und Kipper bis zur Reparatur der Fahrzeugelektrik.

Auf der Suche nach einem professionellen Fahrzeugbauer achten Sie auf eine langjährige Erfahrung und lassen Sie sich umgesetzte Fahrzeugprojekte zeigen und ggf. Referenzen geben. Die Investition soll sich schließlich am Ende bezahlt machen.

www.krukenmeier-fahrzeugbau.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.