Zum 5. Mal „Ausbildungsfreundliche Schule“

Kalletal. Einen elementaren Bestandteil der pädagogischen Konzeption der Privaten Realschule des Internates Schloss Varenholz bildet seit vielen Jahren die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf das spätere Berufs- bzw. Arbeitsleben. Entsprechend groß war deshalb die Freude der Varenholzer Pädagogen, als sie als Auszeichnung und positive Bestätigung für ihre Bemühungen aus den Händen von NRW-Bildungsministerin Lylvia Löhrmann und Alexandra Schlotthauer-Stulgys, Vorstandsvorsitzende der Wirtschaftjunioren Lippe, bereits zum fünften Mal das Siegel „Ausbildungsfreundliche Schule“ verliehen bekamen.

Um in Form des begehrten Siegels eine offizielle Zertifizierung im Bereich der Berufsorientierung zu erlangen, hatte die Realschule am school-rating-Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren Lippe für allgemeinbildende, weiterführende Schulen teilgenommen. Ausgezeichnet von der Jury wurden schließlich im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung insgesamt 8 Schulen, die sich bei der Einbindung von Berufswahl- und Praxisaspekten in den Unterricht in besonderem Maße hervorgehoben haben.

Die private Ganztags-Realschule Schloss Varenholz erfährt im Bereich der Wirtschafts- und Berufsorientierung schon seit geraumer Zeit im Rahmen von festen Kooperationsvereinbarungen mit der örtlichen Kammern sowie regionalen Wirtschaftsunternehmen professionelle Unterstützung bei der Vorbereitung der Jugendlichen auf das spätere Berufsleben. Berufseignungstests, Betriebspraktika, Betriebsbesichtigungen, Bewerbungstrainings und Projekttage für die Schülerschaft sowie interne und externe Weiterbildungsveranstaltungen für den Lehrkörper stellen flankierende Maßnahmen zur Umsetzung und Verwirklichung einer realitätsnahen und zukunftsgerechten Ausbildungs- und Berufsvorbereitung aller Schülerinnen und Schüler dar. Bereits in der 8. Klasse erleben die Schüler zwei spannende Berufsorientierungswochen im Technologie- und Bildungszentrum Minden. In den Folgejahren werden weitere Praxiszeiten angeboten. Hierzu zählen unter anderem ein dreiwöchiges Betriebspraktikum in Klasse 9 sowie ein zweiwöchiges Sozialpraktikum in Klasse 10.

 

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.