Mit der Gründung von „Klippon Engineering UK Limited“ bündelt die Weidmüller Gruppe ihre gesammelte Expertise im Bereich Prozessindustrie. - Foto: Weidmüller
Mit der Gründung von „Klippon Engineering UK Limited“ bündelt die Weidmüller Gruppe ihre gesammelte Expertise im Bereich Prozessindustrie.

Weidmüller stärkt Fokus und Engineering-Kompetenz für Prozessindustrie

Der Detmolder Elektronikspezialist Weidmüller setzt auf Tradition und Erfahrung: Mit der Gründung von „Klippon Engineering UK Limited“ bündelt Weidmüller sein langjähriges Know-how im Bereich Prozessindustrie in einer neuen Tochtergesellschaft mit Sitz in Leicester, Großbritannien. Zugleich kehrt Weidmüller damit zu seinen Wurzeln zurück und setzt eine mehr als 60-jährige Erfolgsgeschichte fort: Bereits 1959 eröffnete Weidmüller einen eigenen Standort in Großbritannien und gründete dort die Klippon Electricals Ltd..

Die neugegründete Klippon Engineering verantwortet ein weltweites Netzwerk für Engineering- und Dienstleistungskompetenz. Mit eigenem Vertriebsteam, Applikationsexperten sowie angegliederten Produktions- und Montagestandorten werden künftig produkt- und anwendungsspezifische Lösungen entwickelt, zertifiziert und realisiert. „Mit unserer geballten Erfahrung aus sechs Jahrzehnten stehen wir unseren Kunden als kompetenter Partner in zahlreichen Bereichen der Prozessindustrie zur Seite. Wir stärken damit unser Engagement in einem Wachstumsmarkt, ganz im Sinne unserer Tradition und Geschichte und stellen uns so für künftige Anforderungen auf.“ freut sich Dr. Timo Berger, Vertriebsvorstand der Weidmüller Gruppe.

Dr. Timo Berger, Vertriebsvorstand, Weidmüller Gruppe. - Foto: Weidmüller
Dr. Timo Berger, Vertriebsvorstand, Weidmüller Gruppe. – Foto: Weidmüller

Weidmüller hat die Marke „Klippon“ im Bereich der Prozessindustrie über Jahre hinweg erfolgreich für hochwertige Lösungen der Verbindungstechnik, Kommunikation und Digitalisierung sowie für Komponenten für den Ex-Bereich bis hin zu Engineering-Dienstleistungen etabliert. Klippon Engineering setzt diese Tradition als ein zertifiziertes und global agierendes Unternehmen fort und entwickelt Lösungen für Branchen wie Öl, Gas & LNG, Chemie & Pharma, Wasser & Abwasseraufbereitung, Bergbau, Mineralien & Metallurgie, Zellstoff & Papier, Glas, Wasserstoff und Power-to-X.

Am Firmensitz der Klippon Electricals Ltd. begann vor mehr als 60 Jahren die Klippon-Erfolgsgeschichte in Großbritannien.
Am Firmensitz der Klippon Electricals Ltd. begann vor mehr als 60 Jahren die Klippon-Erfolgsgeschichte in Großbritannien. – Foto: Weidmüller

„Unser Fokus liegt auf der Entwicklung von anwendungs- und kundenspezifischen Lösungen, insbesondere auch im Bereich des Explosionsschutzes. Dabei geht es immer stärker um die Verlängerung der Nutzungsdauer von existierenden Anlagen, beispielsweise durch Lösungen zur einfachen und schnellen Migration bei Modernisierung der Prozesssteuerungstechnik“, sagt Jonathan Lane, Geschäftsführer der Klippon Engineering UK Limited.

Mit der Neugründung weitet Weidmüller sein internationales Engagement weiter aus. Mit seinen Experten in Asien, im Mittlerem Osten, den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Deutschland sowie Großbritannien und den weiteren Fertigungsstandorten von Weidmüller ist Klippon Engineering nun weltweit aktiv.

Weidmüller – Partner der Industrial Connectivity

Die Unternehmensgruppe Weidmüller verfügt über Produktionsstätten, Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in mehr als 80 Ländern.  Gemeinsam mit unseren Kunden gestalten wir den digitalen Wandel – mit Produkten, Lösungen und Dienstleistungen für die Smart Industrial Connectivity und das Industrial Internet of Things. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Weidmüller einen Umsatz von 830 Mio. Euro mit rund 5.000 Mitarbeitern. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.