Wartebereich schafft für kleine Patienten große Abwechslung

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin hat ein innovatives Highlight. Der neue Wartebereich, vor dem Eingang der Intensivstation, ist heute offiziell eingeweiht worden. Dort, wo sonst in tristgrau ein paar Stühle aufgestellt waren, finden die kleinen Patienten und deren Familien jetzt eine speziell gestaltete Spielecke mit verschiedenen Erfahrungsräumen.

Professor Dr. Johannes Otte freut sich: „Das ist eine tolle Geschichte geworden, die genutzt wird und bei den kleinen Patienten, Geschwisterkindern und Eltern gut ankommt.“ Kein Wunder, denn seit dem Bau des Krankenhauses 1970 hat an dieser Stelle, an der Familien warten, deren Kinder auf der Intensivstation liegen, keine Neugestaltung stattgefunden.

Umso glücklicher ist auch Ergotherapeutin Alexandra Heinzelmann, die sich für diesen neuen Bereich stark gemacht hat: „Für die kleinen Patienten wird dieser Wartebereich etwas Großes sein. Viele sehen wochen- oder monatelang nur ihr Zimmer. Für sie wird dieser kleine Weg mit dem Rollstuhl zu diesem Wartebereich ein großer Abenteuerausflug sein. Er ist in bunten großflächigen Farben gestaltet und bringt Wärme in unsere Räume. Durch die ungewöhnlichen Formen und die beleuchtete Sprudelsäule ist diese Zone zu einem einladenden Bereich geworden, an dem sich die Familien schon jetzt gerne aufhalten. Gestern Nachmittag war hier richtig ´was los!“

 

Die rund 8.000 Euro für den neuen Wartebereich sind durch die, von der Werbeagentur MEDIUM in Bielefeld organisierten, Oldtimer-Rallye „Zündfunke-Classics“ im Mai vergangen Jahres zusammen gekommen. Geschäftsführer und Initiator Sven Nöcker hatte Rallye-Legende und zweifachen Weltmeister Walter Röhrl für den guten Zweck eingeladen. „Als er erfuhr, dass wir das Geld der Kinderintensivstation in Bethel zur Verfügung stellen möchten, hat er sofort zugesagt, weil es ihm eine Herzensangelegenheit ist.“

MEDIUM-Agentur-Chef Sven Nöcker hat eigens an der Gestaltung der Elemente des Walther-Röhrl-Wartebereichs mitgewirkt und deren Umsetzung bis zuletzt begleitet.

Am 27. April starten in Bielefeld die vierten „Zündfunke-Classics“. Wieder für einen guten Zweck. Weitere Infos unter: zuendfunke-classics.de.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.