Stadtwerke Westmünsterland und HSHL kooperieren

Coesfeld. Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL), der Geschäftsführer der Stadtwerke Westmünsterland, Karl- Heinz Siekhaus, und der Leiter Handel und Unternehmensentwicklung der Stadtwerke Westmünsterland (SWWM), Dennis Schenk, haben am Donnerstag, dem 27. März 2014, eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Hochschule und dem Energieversorger unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist es regionale Fach- und Führungskräfte zu finden, auszubilden und innovative Themen in der Praxis umzusetzen.

Die Vereinbarung ermöglicht HSHL-Studierenden im Rahmen ihres Studiums Praktika und Praxissemester beim Partner zu absolvieren. Darüber hinaus sollen Projekt- oder Bachelorarbeiten mit Bezug zu den
Stadtwerken Westmünsterland verfasst werden.

„Das Thema Fachkräftesicherung hat für uns eine ganz zentrale Bedeutung, denn vor dem Hintergrund des demografischen Wandels wird es zunehmend schwieriger gute Fachkräfte zu gewinnen“, verdeutlicht der Leiter Handel und Unternehmensentwicklung, Dennis Schenk, das Interesse der Stadtwerke an der Kooperation mit der HSHL. Im Zuge eines sich stark wandelnden Marktumfeldes für Energieversorger spielt zunehmend der Zugriff auf Forschungs- und Entwicklungsarbeiten eine bedeutende Rolle, um sich in einem immer vielschichtigeren Wettbewerbsumfeld gut zu positionieren. Hierbei soll durch die Zusammenarbeit mit der Hochschule ein Transfer zwischen der Wissenschaft und Praxis erfolgen. „Konkret werden wir zukünftige Themen wie z.B. die intelligente Steuerung von Verteilnetzen als ein Projektthema zusammen mit der Hochschule erarbeiten können. Der Wandel vom Energielieferanten zum Energiedienstleister mit allen technischen und wirtschaftlichen Facetten erfordert Innovationskraft und Querdenken. Auch dabei kann uns die Kooperation mit der Hochschule unterstützen“, fügt Stadtwerke-Geschäftsführer Karl-Heinz Siekhaus hinzu. Von der Kooperation profitieren beide Seiten, betonte HSHLPräsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld im Rahmen der offiziellen Bekanntgabe: „Ein hoher Praxisbezug in den Studiengängen ist für uns sehr wichtig. Die Kooperation ermöglicht uns, diesem Anspruch noch besser gerecht zu werden.“ Projektverantwortlicher seitens der Hochschule ist Prof. Dr. Uwe Neumann. „Es geht uns auch um einen engeren Erfahrungsaustausch mit den Stadtwerken und darum, studentische Arbeiten gemeinsam vergeben zu können, Gastvorträge einzuplanen und gemeinsame Forschungsanträge zu bearbeiten“, sagte Prof. Neumann.

www.stadtwerke-westmuensterland.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Ein Gedanke zu „Stadtwerke Westmünsterland und HSHL kooperieren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.