Rhenus Offshore Logistics Niederlande

Rhenus Logistics beim ersten erfolgreichen Projekt in den Niederlanden (Foto: Rhenus)
Der Offshore-Windpark Gemini wurde von dem deutschen Logistikkonzern Rhenus Logistics zusammen mit niederändischen Partnern versorgt (Foto: Rhenus)

Holzwickede. Die im März 2017 gegründete niederländische Rhenus Offshore Logistics B.V. hat für eine Korrosionsschutzkampagne an den beiden Plattformen „Buitengaats“ und „ZeeEnergie“ des Windparks Gemini in einem Gesamtkonzept die Logistik für Personal und Material übernommen. Die Schwestergesellschaft der deutschen Rhenus Offshore Logistics arbeitete dabei sehr eng mit dem Unternehmen Vroon Offshore Services zusammen. Für das Projekt kam das multifunktionelle Plattformversorgungsschiff „Vos Prime“, das mit einer speziellen Ampelmann-Gangway ausgestattet wurde und damit auch für den Überstieg geeignet war, im Gemini-Windpark zum Einsatz.

Multifunktionsschiff für große Besatzung
Das von Vroon Offshore Services betriebene Schiff bot Arbeits- und Wohnraum für das 40 Personen starke Projektteam sowie 20 Besatzungsmitglieder. So konnte der tägliche Transfer der Mitarbeiter von und zum Basishafen Eemshaven eingespart werden. 934 Fahrten wurden insgesamt zwischen Schiff und Plattformen durchgeführt. Zudem kamen weitere Versorger- und Transportschiffe zum Einsatz. Für den Schichtwechsel unternahm Rhenus in regelmäßigen Abständen Fahrten mit einem Crew-Transportschiff zwischen Basishafen und Plattformversorgungsschiff. Die Versorgung mit größeren Mengen Essen, Getränken, Werkzeugen sowie die Abfallentsorgung leisteten Rhenus und Vroon über das Versorgerschiff „Vos Prelude“ aus Emden, das neben dem Gemini-Projekt auch weitere Ziele ansteuerte.
Vroon und Rhenus unterstützen Windindustrie

Seit Mai vergangenen Jahres haben die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit mit dem gemeinsamen Willen, die Offshore-Windindustrie zu unterstützen, deutlich verstärkt. „Das erste Projekt ist sehr gut verlaufen. Während Rhenus die zentrale Steuerung des Projektes verwaltete, stand Vroon als zuverlässiger und engagierter Partner an unserer Seite“, berichtet Jannik Hartfil, Business Development Manager des Firmenzweigs in den Niederlanden, der das Projekt vor Ort betreute. „Wir sind erfreut über den erfolgreichen Verlauf des ersten über unsere neue niederländische Niederlassung abgewickelten Projektes. Mit unseren Standorten in Großbritannien, den Niederlanden und in Deutschland mit Bremen und Cuxhaven sowie Sassnitz/Mukran können wir so die Versorgung des gesamten Offshore-Bereichs der Nord- und Ostsee abdecken“, sagt Thore Schreiber, Head of Business Development.

Veröffentlicht von

Katherina Ibeling

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Ein Gedanke zu „Rhenus Offshore Logistics Niederlande“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.