Möglichkeiten erkennen und Potenziale nutzen

Paderborn. Am 10. September findet unter dem Motto „Mehr Produktivität in der Produktion – Mit MES und OEE auf der Überholspur“ das 2. FASTEC-Anwenderforum im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn statt.

Zu dieser kostenlosen Veranstaltung lädt das IT-Unternehmen FASTEC Interessenten und Kunden ein, die sich rund um die Themen OEE, MES und Optimierung detailliert informieren und mit Geschäftsführern, Produktionsleitern und Anwendern anderer Produktionsunternehmen austauschen wollen. In praxisnahen Vorträgen erfahren die Teilnehmer, wie zum Beispiel beim Rohrhersteller Hewing GmbH ein MES-System zur Maschinendaten- und Ausschusserfassung in der Kunststoff-Rohrextrusion eingesetzt wird. Unter dem Titel „Goldgrube Produktion“ wird das Tool OEEplus vorgestellt, das ein deutliches Mehr an Produktivitätssteigerungen verspricht und in vielen Produktionsbetrieben immer noch unbeachtet geblieben ist. In einem weiteren Vortrag wird vorgestellt, wie beim Automobilzulieferer ZF die optimierungsbasierte Feinplanung im Zusammenspiel mit SAP zum Einsatz kommt. Am Nachmittag gibt es neben diesen Fachvorträgen einen lehrreichen und spannenden Vortrag, wie es andere Unternehmen mit Methoden wie KVP, Lean etc. schaffen, sich effektiv zu entwickeln. Der Referent stellt hier die Formel vor, dass Methode plus Führung zu nachhaltigen Verbesserungen führen.

Zwischen den Vorträgen haben die Teilnehmer immer wieder die Möglichkeit, sich mit den Referenten, Anwendern und Veranstaltern über ihre Erfahrungen auszutauschen. Außerdem werden die beiden Softwarelösungen des Veranstalters in individuellen Live-Präsentationen und Expertengesprächen vorgestellt. So können sich Interessierte zeigen lassen, wie mit dem Produktivitätsmessgerät easyOEE von FASTEC bei einzelnen Maschinen die Produktivität nachweisbar gesteigert werden kann und wie sich mit dem MES-System FASTEC 4 PRO die gesamte Produktion optimieren lässt. Die Funktionsweise der beiden Lösungen können die Teilnehmer anhand einer Carrerabahn auf Herz und Nieren selbst testen – ganz nach dem Motto „Mit MES und OEE auf der Überholspur“. Bei einem anderen Programmpunkt wird Interessierten live gezeigt, wie schnell und einfach das Produktivitätsmessgerät easyOEE in Betrieb genommen und konfiguriert werden kann.

Der Nachmittag des Veranstaltungstages bietet exzellente Möglichkeiten zum detaillierten Erfahrungsaustausch. So können Interessenten im Dialog mit bereits erfahrenen MES-Anwendern mehr über deren Erkenntnisse und den gewonnenen Nutzen erfahren. Außerdem wird es einen Ausblick auf die zukünftige Weiterentwicklung des MES-Systems und des Produktivitätsmessgerätes geben. Um das Programm abzurunden, können die Teilnehmer an einer kostenlosen Führung durch das weltgrößte Computermuseum, dem Heinz Nixdorf MuseumsForum, teilnehmen und die Sonderausstellung „Mathematik interaktiv“ besuchen. Auf 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird den Besuchern die Zahlenwelt auf spielerische und verblüffende Weise vorgestellt.
Für Teilnehmer, die bereits am Vortag der Veranstaltung anreisen, bietet der Veranstalter ein attraktives Rahmenprogramm mit Empfang, Stadtführung und gemeinsamen Abendessen an, das ebenfalls viele Möglichkeiten zum Austausch bietet.

Das vollständige Programm des kostenlosen 2. FASTEC Anwenderforums und das Anmeldeformular finden Sie unter http://www.fastec.de/anwenderforum-2013.

MES = Manufacturing Execution System
OEE = Overall Equipment Effectiveness = Gesamtanlageneffektivität

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.