Mit viel Antrieb zum Ausbildungsstart

Hameln. Zum Stichtag 1. August starteten 28 junge Menschen ihre berufliche Zukunft bei der Lenze-Gruppe. Der Spezialist für Motion Centric Automation bietet ein breit gefächertes Feld an Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen an. Darunter sind an den Standorten Groß Berkel und Extertal unter anderem Elektroniker für Geräte und Systeme, Industriekaufleute oder Wirtschaftsingenieure.

„Während ihrer Ausbildungszeit lernen die jungen Menschen weit mehr als nur berufsspezifische Inhalte. Besonders wichtig sind auch Soft-Skills wie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit. Zudem wollen wir erreichen, dass die jungen Menschen ein Verständnis für die Zusammenhänge bei Lenze bekommen und das unternehmerische Handeln fördern. Deswegen werden die jungen Menschen von Beginn an in zahlreiche Projekte eingebunden“, erklärte Michael Beckmann, Leiter Aus- und Weiterbildung.

So wird den Auszubildenden unter anderem die Leitung eines fiktiven Unternehmens übertragen oder die Organisation eines realen Firmenevents, wie dem Lenze Weihnachtsmarkt, in die Hände gelegt.

Damit der Start ins Berufsleben besonders gut gelingt nehmen die junge Menschen bei Lenze an einem mehrtägigen Einführungsseminar teil. Das dient dem Kennenlernen und fördert die spätere Zusammenarbeit. Zudem werden erste Werkzeuge für das Berufsleben vermittelt und das Unternehmen näher vorgestellt. Auf dem Plan stehen unter anderem Outlook- und Office-Schulungen, Sicherheitsunterweisungen sowie die Besichtigung der Werke in Groß Berkel und Extertal. Im Rahmen der Einführungsveranstaltung am ersten Tag ließ es sich auch Vorstandsvorsitzender Dr. Erhard Tellbüscher nicht nehmen, die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit dem kompletten Ausbilderteam der Lenze-Gruppe zu begrüßen.

Mit seinem Ausbildungsangebot trägt das Unternehmen in Zeiten des Fachkräftemangels einen bedeutenden Teil für die qualifizierte Ausbildung des eigenen Fachkräftenachwuchses bei. Doch die Ausbildungsstrategie sichert nicht nur die eigene Zukunft, sondern bringt ebenso die gelebte soziale Verantwortung als wichtigster Arbeitgeber in der Region zum Ausdruck.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.