M.O.W. 2013 mit neuen Lieferadressen und namhaften Neuausstellern

Bad Salzuflen. Sortimente von konventionell bis SB, umsatzstarke Ware für Prospekt, Werbung und Aktion, Dropshipping, Eigenmarken, Exklusivmodelle, alle Preislagen von gehoben bis Einstieg, alle Warengruppen von Wohnen bis Bad: Die M.O.W. vom 16. bis 20.9.2013 im Messezentrum Bad Salzuflen ist unverzichtbar für alle Möbel-Vertriebswege on- und offline.

Der Markt ist im Umbruch. E-Commerce Wohnen & Einrichten wächst zweistellig und knackt 2013 voraussichtlich die 3-Mrd.-Marke. Gleichzeitig werden Verkaufsflächen erweitert und neue stationäre Häuser sowie Shops eröffnet, auch von den Onlinern. Eigenmarken sind bei den großen Handelskonzernen und Verbundgruppen weiter auf dem Vormarsch. M.O.W., die Messe für die Mitte des Marktes, bietet allen Möbel-Vertriebswegen das richtige Handwerkszeug für Erfolg im Kerngeschäft.

2013 geht die M.O.W. mit besonders vielen interessanten Neuausstellern und Rückkehrern an den Start:

Neu dabei sind namhafte nationale und internationale Anbieter – fürs konventionelle Einrichten unter anderem Wellemöbel, Jitona aus der Tschechischen Republik, AC Concept und Jocilma aus Portugal, HR Consulting aus Italien sowie Furnexx aus den Niederlanden. Interessante Themenpräsentationen zeigen die neuen Aussteller Landmöbel sowie Eleonora, Richmond Interiors und Rofra aus den Niederlanden.

Das Polster-Angebot für alle Vertriebswege wird ausgebaut u.a. durch die Neuzugänge Beldivani, Bali, Het Anker aus den Niederlanden, Montel aus der Türkei, Mema aus Polen, Kuka Home, Sinomax und Violino aus Asien, Wintech aus Polen, Prestige aus Rumänien, Sinkro aus Bosnien-Herzegowina, Extra Leder aus Ungarn, Kolorado aus Bulgarien, Modalto aus Polen und Bellus Furniture aus Estland.

Das Thema Betten/Matratzen/Boxspring wird abgerundet durch renommierte Neuaussteller wie TEMPUR, Breckle, Matralux aus den Niederlanden und BedConcept aus Belgien.

Zusätzlich zu dem bereits bestehenden umfangreichen Angebot Junges Wohnen/SB zeigen u.a. folgende Neuaussteller bzw. Rückkehrer im Messezentrum Bad Salzuflen Flagge: M2 Kollektion, Lovinghome, Maja, S.C.I.A.E. aus Frankreich, Interstil aus Dänemark, Vox und Bravo aus Polen, Simex aus Rumänien und Kenda aus Kroatien.

Fachsortimente bereichern die neuen Aussteller Baron Spiegel und Obsession sowie Artworxs und Reflex Mirrors aus den Niederlanden.

Spannende Präsentationen zum Sonderthema Bad in Halle 12 kommen von den Neuzugängen Held, Optifit, Cubiconcept und Nie wieder Bohren sowie von Gorenje aus Slowenien und Unibud aus Polen,

Außerdem sorgt eine ungewöhnliche Inszenierung zwischen den Hallen 11 und 12 für Aufmerksamkeit: Woom – Design trifft M.O.W.
Mehr dazu in Kürze.

Darüber hinaus zeigen langjährige Aussteller und bekannte Stamm-Lieferanten ihr Können in großer Bandbreite. Angestammte Aussteller für Wohnen sind z.B. Firmen wie Kerkhoff, Trendteam, Wimmer, Domina, IMS, Felke. Für Schlafen u.a. Wiemann, Disselkamp, Staud, IMS und 3S Frankenmöbel. Für Speisen z.B. Standard, Hela, Sit und MCA. Bei Polstern zählen u.a. ADA, Steinpol, Natuzzi, IPEK, DOMO und Benformato zum festen Aussteller-Kreis. Bei Dielen sind dies Firmen wie Voss, Bienenmühle, Astor und Germania. Die Warengruppe Baby/Kind/Jugend wird auf der M.O.W. seit Jahren u.a. von Stompa, Elfo, Relita, Kettler, Mäusbacher und IMS präsentiert. Büro von Novy Styl, Germania, Easychair und Duo Collection. Bei Bad zählen Pelipal, Puris, Marlin, Schildmeyer, Lanzet und Fackelmann zu den Ausstellern der ersten Stunde. Klein- und Einzelmöbel zeigen Stammlieferanten wie Gradel, MCA, Henke, KF, Munari und Paroli. Und der Bereich Junges Wohnen/SB wird langjährig durch Tvilum, Reality, MCA, Germania, Interlink, HMW und Ilert abgedeckt.

Alle, die im konsumigen Preissegment Möbel vermarkten, finden auf der M.O.W. umsatzstarke Einzelmöbel und Systeme für Sortiment und Eigenmarke sowie preisattraktive Ware für Aktion und Werbung. Ob stationärer Fachhandel, Großfläche oder Online-Shop – mit ihrem vielschichtigen Angebot bis hin zum Dropshipping positioniert sich die M.O.W seit Jahrzehnten als Europas Plattform Nr. 1.

„M.O.W. ist Pflicht“ für die Entscheider aus Einkaufsverbänden, Filialisten und Konzernen, konventionellen Möbelhäusern, SB/Discout-Spezialisten, Bau- und Heimwerker-Märkten, Versandhändlern und Online-Vermarktern. Die vielen spannenden Neuzugänge sowie langjährigen Stammaussteller belegen die Attraktivität des Messekonzepts. Chef Bernd Schäfermeier:

„Die M.O.W. ist die zentrale absatz- und umsatzorientierte Möbelmesse für den europäischen Markt. Sie bietet jedem Händler und auch Hersteller die Chance, sich im stetig veränderten Wettbewerbsumfeld neu zu positionieren und erfolgreich zu profilieren.“

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.