Ländliches Herbstfest 2013

Bad Essen. Das Ippenburger Herbstfestival 2013 – Ein Fest der Farben, der Bilder und der Genüsse! Ein Fest für alle Sinne und ein fulminanter Schlussakkord der Saison 2013! Die Kürbisranken hängen schwer im Quittenbaum, Kapuzinerkresse windet sich um den Staketenzaun, Pflaumen, Mirabellen und Äpfel leuchten in der Herbstsonne.

Der Ippenburger Küchengarten verabschiedet sich mit Bildern der Fülle und Schönheit. Ein letztes Mal in diesem Jahr kann er, der größte und vielfältigste Küchengarten Deutschlands, noch einmal besichtigt werden.
Die Bilder von Reife und Üppigkeit greifen die Floristikmeisterin Gudrun Gosmann aus Osnabrück und die Malerin Feodora Hohenlohe aus Berlin in ihrer Ausstellung „Natuire Morte“ in der Remise auf. „Stillleben“ ist der deutsche Begriff dafür und schon die ersten Vorbereitungen zeigen, dass die kreative und von Phantasie überschäumende Gudrun Gosmann der herbstlichen Melancholie, die der Titel evoziert, eine gute Portion Humor entgegensetzen wird.

Das Rosarium 2000+, zum Sommerfestival eröffnet, ist eine wahre Pracht und gibt einen Vorgeschmack auf das, was hier zu einem wahrhaft grandiosen Kunstwerk heranwächst. Der Minimalismus der klaren, geometrischen Architektur der Beete umrahmt eine überschäumende Farbenpracht in orange, weiß, pink, grün und purpur.

Vor dem Schlossportal warten riesige Kürbisse auf ihren Auftritt. Am Sonntag, dem 15.September um 14.00 beginnt das Kürbiswiegen um den Gewinner der 2.Ippenburger Kürbismeisterschaft zu ermitteln. „Riesenkürbiszüchter“ aus der Region nehmen teil. Den ersten drei Siegern winken attraktive Preise.

Über 100 Aussteller bieten ländliche Produkte, Blumenzwiebeln, Pflanzen, Accessoires für Haus und Garten an, dazu Kunst, Schmuck, Mode und alles, was das Herz begehrt. Ein herbstliches, buntes Treiben rund um das Ippenburger Schloss. Gastronomische Angebote herzhaft und süß, „Kunst und Kürbisschnitzen“ für Kinder und Eltern am „Alten Gartenschuppen“ mit KUBIKUS aus Bad Essen, Töpfern mit dem „Pottbäcker“ Niehenke, sowie Gartenführungen durch Küchengarten und Rosarium – begleitet von den Klängen der „Seifensieders“, die traditionell zum Ippenburger Herbstfestival aufspielen – 14. u 15. September, tägl. 11 – 19 00 Uhr. Erwachsene 12 € – Kinder und Jugendliche frei. Das Mitführen von Hunden und andere Haustiere ist nicht gestattet.

www.ippenburg.dev

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.