krz in Lemgo blickt optimistisch in die Zukunft

Lemgo. Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg / Lippe (krz) blickt mit Optimismus in das neue Jahr. Die am Mittwoch tagende Verbandsversammlung, das höchste Organ des führenden IT-Serviceproviders in OWL für Städte, Kreise und Gemeinden, hat in größter Einmütigkeit die Weichen für 2014 gestellt.

Der Wirtschaftsplan des krz, der erstmals einen Gesamtumsatz von über 30 Mio. Euro vorsieht und der Stellenplan wurden in Lemgo verabschiedet. Zahlreiche Projekte, aber auch IT-Sicherheitsmaßnahmen, wurden damit auf den Weg gebracht.

Unter der Leitung von Bürgermeister Gert Klaus (Schieder-Schwalenberg) war der große Veranstaltungssaal in Lemgo bis auf den letzten Platz besetzt. Der Vorsitzende des Verwaltungsrates und der Verbandsversammlung konnte zahlreiche Amtskollegen sowie viele leitende Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter aus den 37 Trägerkommunen der kommunalen Selbsthilfeeinrichtung ebenso wie das komplette Führungsteam des krz begrüßen. Geschäftsführer Reinhold Harnisch gab eingangs einen Überblick über das ablaufende Jahr und stellte zugleich die Eckpunkte der zukünftigen Geschäftsentwicklung vor. Neben der Errichtung eines weiteren Bürogebäudes in der Alten Hansestadt wird sich das krz, das sich ausdrücklich als Mitglied der kommunalen Familie versteht, verstärkt mit Fragen der IT-Sicherheit in den Rat- und Kreishäusern befassen. Dies geschieht in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen vor Ort, die aus einem sehr differenzierten Serviceangebot maßgeschneiderte Lösungen zusammenstellen können. Harnisch betonte auch die Notwendigkeit, im ländlichen Raum für eine Verbesserung der Breitband-Infrastruktur zu sorgen. Dazu finden aktuell viele Gespräche in OWL statt.

Überraschung während der Sitzung: Verbandsvorsteher Christian Manz, Landrat in Herford, wurde exakt vor fünf Jahren in sein Amt einstimmig gewählt! Am 27. November 2008 trat er an die Spitze des Zweckverbandes, der einen rasanten Aufschwung in den zurückliegenden Jahren genommen hat. Langanhaltender Beifall aus der Versammlung! Gert Klaus: „Die Entwicklung unserer erfolgreichen Einrichtung ist eine starke Teamleistung! Wir werden unseren Weg mit großer Geschlossenheit fortsetzen.“ Die Wettbewerbsfähigkeit des Hauses zusammen mit dem absolut freiwilligen Leistungsbezug der Verbandsmitglieder sowie die durchgängige Integration der modernen Lösungen aus Lemgo quer über die verschiedenen Aufgabenbereiche jeder Verwaltung hinweg sind dabei ausschlaggebend.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.