Kögel Bau macht Mitarbeiter mobil

Die Unternehmensgruppe Kögel investiert in seine Mitarbeiter. Neben zahlreichen Personalentwicklungsmaßnahmen können die Angestellten des Betriebs nun zwei Fahrzeuge im Rahmen der Corporate-Carsharing-Lösung AlphaCity für Geschäfts- und Privatfahrten nutzen. Dabei arbeitet das Bauunternehmen mit dem Fuhrparkmanagement- und Leasing-Dienstleister Alphabet zusammen.

Überzeugt hat die Geschäftsleitung vor allem die Handhabung: Die Fahrzeugbuchung erfolgt elektronisch vom Büro oder von unterwegs, die Abrechnung funktioniert automatisch, und für den Zugang zum Fahrzeug braucht man keinen Autoschlüssel.
 
„Unsere Mitarbeiter sind maßgeblich am Erfolg unseres Unternehmens beteiligt. Wir schätzen den Einsatz jedes Einzelnen sehr. Deshalb möchten wir, dass sie sich bei uns wohlfühlen und sich ständig weiterentwickeln können“, so Peter Kögel, Leiter der Personalabteilung. Vor diesem Hintergrund findet die Einführung von AlphaCity statt. „Das Konzept hat uns sofort überzeugt. Corporate-Carsharing ist eine zeitgemäße und intelligente Ergänzung unseres Fuhrparks;“ fügt Peter Kögel hinzu. „Da sich die Fahrzeuge ohne großen Aufwand und hohe Kosten auch privat nutzen lassen, profitieren unsere Mitarbeiter auch nach Feierabend davon. Diesen Ansatz bekräftigt auch Alphabet. „AlphaCity macht Pool-Fahrzeuge zum Motivationsfaktor“, sagt Marco Lessacher, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Alphabet. „Den Mitarbeitern stehen Premium-Fahrzeuge der BMW Group im Carsharing zur Verfügung – beruflich wie privat. Das schafft neue Anreize und gibt den Angestellten mehr Freiheit und Flexibilität. AlphaCity geht damit den nächsten Schritt hin zu einem intelligenten und effizienten Mobilitätsmanagement.“

Kögel Bau ist das erste mittelständische Unternehmen, das sich für die Corporate-Carsharing-Lösung entschieden hat. „Die Geschäftsführung hat erkannt, dass es heute nicht mehr genügt, den Mitarbeitern feste Firmenfahrzeuge zur Verfügung zu stellen. Alphabets Ansatz, Business Mobility ganzheitlich zu betrachten, hat das Unternehmen überzeugt. Damit haben wir eine sehr gute Basis für die zukünftige Zusammenarbeit geschaffen, “ freut sich Marco Lessacher.

Alle Fahrzeuge von AlphaCity sind mit einem intelligenten Telematik-System von BMW ausgestattet und werden über eine eigene Fleet-Management-Plattform verwaltet. Die Mitarbeiter registrieren sich einmalig und erhalten dann ein selbstklebendes Etikett mit RFID-Chip (Radio-Frequency Identification-Chip), das sie auf ihrem Führerschein anbringen. Damit lassen sich die AlphaCity Autos schlüssellos öffnen. Abgerechnet wird direkt auf ein Projekt oder bei Privatnutzung über die Kreditkarte des Fahrers.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien. Sie erreichen Peer-Michael Preß unter: m.press@press-medien.de www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.