Koch International Pharmalogistik GmbH – Neues Pharma-Transportnetz startet. (Foto: Koch International)
Koch International Pharmalogistik GmbH – Neues Pharma-Transportnetz startet. (Foto: Koch International)

Koch International gründet Tochterunternehmen für Pharmalogistik

Osnabrück. Um den hohen Anforderungen der Pharmaindustrie zu entsprechen und das Leistungsportfolio auszubauen, hat der Logistiker Koch International ein auf die Pharmalogistik spezialisiertes Tochterunternehmen gegründet – die „Koch International Pharmalogistik GmbH“. Das Osnabrücker Unternehmen transportiert und lagert medizinische Produkte nach GDP-Richtlinie im definierten Klimabereich von 15-25 Grad Celsius und ist Teil des neuen Pharmanetzwerks „Medtrasol 4.0 GmbH“.

Die Anforderungen an die Pharmalogistik sind hoch: Sicherheit, Sauberkeit und permanente Temperaturführung müssen beim Umgang mit den Waren in jeder Sekunde garantiert sein. „Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst und haben die Tätigkeiten daher in dem neuen Geschäftszweig gebündelt“, verdeutlicht Heinrich Koch, Geschäftsführender Gesellschafter, die Neugründung.

Das langjährige Know-how im Pharmabereich ist von Koch International an die Koch Pharmalogistik übergegangen. Hier werden die Pharma-Aktivitäten auf Basis der GDP-Richtlinie (Good Distribution Practice) abgewickelt. Die medizinischen Produkte lagern in einem überwachten, eigens für die Pharmalogistik umgerüsteten und nach GDP-qualifiziertem Logistiklager. Der Transport erfolgt in Spezialfahrzeugen mit Klimatechnik, die sowohl ein automatisches Sicherheitssystem für den Kühlaufbau als auch eine permanente Temperaturüberwachung integriert haben.

Pharmalogistik-Spezialisten starten Zusammenarbeit

Die Koch Pharmalogistik hat sich mit den Logistikdienstleistern Kaiser & Schmoll, Hans Löwe und UNITAX-Pharmalogistik zum Transportnetz Medtrasol 4.0 zusammengeschlossen.

Zu den Kernkompetenzen der Kooperation zählen temperaturgeführte, GDP-zertifizierte Landtransporte innerhalb Deutschlands und Europas. An bundesweit 15 Standorten sind täglich bis zu 130 LKW für Kunden aus der Pharmaindustrie im Einsatz. Neben den eigenen, GDP-zertifizierten Umschlagplätzen der Gesellschafter in Berlin, Brandenburg, Nürnberg, Kassel und Osnabrück fährt Medtrasol 4.0 Pharma-Hubs im Raum Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München, Stuttgart und Ulm an.

Neben Transporten und der Distribution von Arzneimitteln, Rohstoffen und Packmitteln umfasst das Angebot Beschaffungslogistik für die Pharmaproduktion, Last-Mile-Auslieferungen, Kundenretouren sowie die Lagerung von Arzneimitteln, Gefahrgut, Gefahrstoffen und Betäubungsmitteln (BtM).

„Mit der Medtrasol 4.0 GmbH profitieren unsere Kunden von gebündelter Kompetenz, jahrzehntelanger Erfahrung und temperaturgeführten Pharmatransporten mit bundesweit einheitlich hohen Qualitäts- und Distributionsstandards“, erklärt UNITAX-Geschäftsführer André Reich, der bei Medtrasol 4.0 unter anderem den Vertrieb und das Marketing verantwortet.

www.koch-international.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.