Kick Off in eine chancenreiche Zukunft

Espelkamp. Die Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs ist für die familiengeführte Gauselmann Gruppe mit Sitz in Espelkamp/Lübbecke seit Jahrzehnten eine Selbstverständlichkeit. Das Unternehmen, für das Paul Gauselmann bereits im Jahr 1957 den Grundstein gelegt hat, sichert damit die eigene Zukunft und bekennt sich darüber hinaus zu seiner sozialen Verantwortung als einer der bedeutendsten Arbeitgeber im Kreis Minden-Lübbecke. Zum Stichtag 1. August starteten in diesem Jahr 67 junge Menschen eine Ausbildung im Unternehmen. Insgesamt sind nunmehr aktuell 179 Azubis in 15 verschiedenen Berufen bei der Gauselmann Gruppe beschäftigt. Damit nicht genug: die Gauselmann Gruppe bildet bedarfsorientiert aus, so dass nahezu jedem Absolventen eine berufliche Perspektive nach der Ausbildungszeit angeboten werden kann.

Als Vertreter der Unternehmerfamilie und Vorstand der Gauselmann AG begrüßte Armin Gauselmann die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihrem ersten Tag und versicherte, dass im Unternehmen alles dafür vorbereitet sei, um aus jedem Einzelnen im Verlauf der Ausbildung eine qualifizierte Nachwuchskraft zu machen. „Nutzen Sie die kommenden zwei oder drei Jahre an Ausbildungszeit für ihre persönliche Entwicklung und Weichenstellung im Berufsleben!“, ermunterte er die anwesenden ‚neuen Spielemacher‘. Die Ausbildung sei praxisnah, vielfältig und bereite optimal auf die berufliche Zukunft im Unternehmen vor.

Wolfgang Regenbrecht, Personalleiter der Gauselmann Gruppe, schloss sich dieser Aufforderung an und betonte, dass sich das Berufsleben gravierend vom bisherigen Schulalltag unterscheiden würde. „Bleiben Sie vor allem immer neugierig, aufgeschlossen und lernbereit – dann werden Sie ihre Ausbildung bei uns souverän meistern!“

In diesem Jahr wurden innerhalb der gesamten Gauselmann Gruppe folgende 67 Ausbildungsplätze neu besetzt:

36 Fachkräfte für Automatenservice

 3 Automatenfachleute (beschäftigt bei Tochterunternehmen)

12 Industriekaufleute

 6 Elektroniker/innen für Geräte und Systeme

 2 Systemelektroniker/innen

 2 Fachkräfte für Lagerlogistik (m/w)

 2 Bachelor of Arts

 1 Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik

 1 Bachelor of Science Medieninformatik (Ausbildungsstart: 1.10.2012)

 2 Bachelor of Engineering – FR Elektrotechnik

Während eines mehrtägigen Aufenthaltes am Unternehmensstandort Espelkamp, zu dem traditionell auch ein gemeinsames Grillfest mit älteren Ausbildungsjahrgängen gehört, wurden den ‚neuen Spielemachern‘ die internen Strukturen und Unternehmensbereiche vorgestellt. Auch erste PC-Seminare im Schulungszentrum Schloss Benkhausen gehörten dazu. Carmen Lohmeier, Ausbildungsleiterin im Unternehmen, begleitete die neuen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam mit ihrem sechsköpfigen Team dabei. Neben einer Werksführung und der Besichtigung des Deutschen Automatenmuseums wurden auch eine Merkur-Spielothek-Filiale sowie die technische Ausbildungswerkstatt im Lübbecker Industriegebiet besucht.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Ein Gedanke zu „Kick Off in eine chancenreiche Zukunft“

  1. Sehr geehrter Herr Press,

    ich finde alle Leute sehr interessant, die sich mit dem Buch beschäftigen, auch Ihre Schwerpunkte finde ich als sehr nutzbar in der heutigen Welt und in der heutigen Gesellschaft.

    Das Spiel gehört auch zum Leben. Ich bin auch eine zugelassene Deutschlehrerin vom Bundesamt in Deutschland, aber jetzt bin ich seit 1.1.2018 als Servicekraft bei Merkur Spielothek hier in Pforzheim beschäftigt, was es mir sehr viel Spaß macht und damit habe ich auch mein Leben geändert.

    Bald hoffe ich komme ich nach Espelkamp und werde an der Kick off Veranstaltung teilnehmen. Das sind alles auch für mich neue Leute und neue Erfahrungen.

    Man sollte nur machen, was es uns wirklich Spaß macht und was uns alle glücklich macht. Das ist unser Beruf und Job und unsere Persönlichkeit.

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg in Ihrer weiteren Arbeit.(Wenn sich noch der Mensch dazu mit Projekten beschäftigen könnte, kann er dann viel für die Umwelt tun…) Unsere Kompetenzen müssen erweitert werden. Sonst würden das Leben und die Arbeit langweilig werden!

    Ich forsche weiter und arbeite mit einem guten Team hier in Pforzheim.

    Mit freundlichen Grüßen aus Pforzheim

    dipl. Prof. Biljana Ince

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.