IHK: Konjunktur-Hoffnung keimt

Die Hoffnung auf einen Konjunkturschub im Jahr 2013 wächst. Der IHK-Konjunkturklimaindex, wichtigster Gradmesser der regionalen Wirtschaft, steigt um 5 Punkte und liegt derzeit bei 105 Punkten. Das sind die Kernergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim für das 4. Quartal 2012 unter rund 400 regionalen Unternehmen.

Die beiden Komponenten des IHK-Konjunkturklimaindex, die Geschäftslage und die Geschäftserwartungen, entwickelten sich unterschiedlich. Die Geschäftslage sank leicht gegenüber dem Vorquartal. Aktuell bezeichnet per Saldo jedes sechste Unternehmen allerdings seine wirtschaftliche Situation immer noch als gut. Damit liegt die Geschäftslage noch über dem langjährigen Durchschnitt.

Maßgeblich für das bessere Konjunkturklima ist die keimende Hoffnung, dass die regionale Wirtschaft von tiefgreifenden Auswirkungen durch die EU-Schuldenkrise verschont bleibt. 83 % der Unternehmen erwarten eine positive oder zumindest gleich bleibende Geschäftsentwicklung in den kommenden Monaten. Nur 17 % blicken skeptisch in die Zukunft, im Vorquartal waren es noch 27 %.

Den stärksten Stimmungsaufschwung verzeichnet die Industrie. Der Großteil der Betriebe (72 %) geht hier von einer stabilen Konjunkturentwicklung aus. Auch der Handel und der Dienstleistungssektor verzeichnen steigende Erwartungen. Eine leichte Eintrübung erfuhren die Erwartungen im Verkehrsgewerbe.

Die Investitionspläne der Unternehmen sind unverändert gegenüber dem Vorquartal. Jeder zehnte Betrieb will unter dem Strich mehr investieren. Die Personalpläne der regionalen Betriebe sind dagegen trotz der leichten Verbesserung der Erwartungen noch verhalten. Nur noch 8 % der Unternehmen wollen zusätzliches Personal einstellen, drei Viertel möchten den Personalstand halten, 18 % planen Personalabbau.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.